Michael Müller: "Die Begeisterung in die ganze Stadt tragen"

Archiv der Berliner SPD
 

Archiv der Berliner SPD

Hier können Sie im Archiv unserer Internetseiten ältere Beiträge und Beschlüsse nachlesen. Oder Sie nutzen einfach die Suchfunktion.

 

Michael Müller: "Die Begeisterung in die ganze Stadt tragen"

Sportempfang: Michael Müller vor der Kulisse des Olympiastadions
 

Mit einer Lichtaktion am Brandenburger Tor hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller am 23. Januar den Startschuss für die Olympischen und Paralympischen Wochen in Berlin gegeben. Damit geht die Stadt in die heiße Phase der Interessenbekundung zur Durchführung von Olympischen Spielen. 
Die Olympischen und Paralympischen Wochen bilden die heiße Phase für eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktionen privater und öffentlicher Institutionen zu den Spielen in Berlin. Sie sind auch der Start für die nächste Stufe der Bürgerbeteiligung. So können die Bürgerinnen und Bürger online unter www.was-will-berlin.de und live in den Olympia-Foren (am 12. Februar 2015 im E-Werk) und Werkstätten über das Ob und Wie Olympischer Spiele in Berlin diskutieren.
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: „Wir wollen in den kommenden Tagen zeigen, wie groß der Kreis der Unterstützer bereits jetzt schon ist. Es ist uns wichtig, den Berlinerinnen und Berlinern die Chancen und den Mehrwert Olympischer Spiele für die Stadt zu verdeutlichen. Wir wollen eine breite Diskussion anregen, um all jene zu überzeugen, die diesem Projekt gegenüber bisher noch kritisch eingestellt sind. Ziel ist es, Olympia in die ganze Stadt zu tragen und Berlin als Sportmetropole und weltoffene Stadt noch sichtbarer zu machen. Ich danke den Akteuren in den privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen und allen, die sich für dieses Projekt einsetzen. Berlin kann zur Modellstadt für eine moderne Art Olympischer Spiele werden. Mit den Olympischen und Paralympischen Wochen wird klar, dass die Stadt es ernst mit den Reformspielen meint und alle für dieses Projekt begeistern will.“
Am 21 März wird der DOSB erklären, mit welcher deutschen Stadt er in die Olympiabewerbung gehen möchte. Neben Berlin ist auch Hamburg als Bewerberstadt für Olympische und Paralympische Spiele in 2024 und 2028 im Rennen.