14-05-26 AG Migration Mitte

Diskussion mit der Berliner Integrationsbeauftragten Monika Lüke

Knapp eineinhalb Jahre Flüchtlingscamp am Oranienplatz, Kompetenzstreit und -wirrwarr zwischen Land und Bezirk. Dann friedliche Einigung statt polizeilicher Räumung. Nun Hunger- und Durststreik am Alexanderplatz. War der Verhandlungserfolg unserer Integrationssenatorin Dilek Kolat doch nur ein vermeintlicher?

Flüchtlinge haben ein menschlich schweres Schicksal zu tragen, aber darf sich der Staat "erpressen" lassen? Welchen (Aus-)Weg gibt es aus dieser verfahrenen Lage? Welche Interessen und welche Erwartungen an die Politik haben die Flüchtlinge?Mit welchen Problemen ist die Verwaltung konfrontiert? Kann das Land Berlin überhaupt die bundespolitische und auch nur auf europäischer Ebene zu klärende Problematik lösen?

Die AG Migration und Vielfalt der SPD Berlin-Mitte freut sich, diese und ähnliche Fragen mit der Integrationsbeauftragten des Landes Berlin, Monika Lüke, am Montag, den 26. Mai 2014, um 19.00 Uhr im Wahlkreisbüro des Abgeordneten Ilkin Özisik in der Arminiusmarkthalle, Arminiusstr. 2-4, 10551 Berlin hinter dem Rathaus Tiergarten (U-Bahnhof Turmstrasse) zu diskutieren. 

Monika Lüke ist seit mehr als eineinhalb Jahren Integrationsbeauftragte und wird erstmals in der AG Migration und Vielfalt der SPD Berlin zu diesen Fragen Stellung nehmen. 

 
26.05.2014

Diskussion mit der Berliner Integrationsbeauftragten Monika Lüke

26.05.2014, 19:00
Veranstalter: AG Migration und Vielfalt Mitte
Wahlkreisbüro des Abgeordneten Ilkin Özisik in der Arminiusmarkthalle
Arminiusstr. 2-4
10551 Berlin