14-03-12 ASJ Stammtisch

ASJ-Stammtisch

Seit Jahren wird - in regelmäßigen Abständen - das Thema "Einführung eines Unternehmensstrafrechts in Deutschland", immer wieder kontrovers diskutiert. Jüngster Vorstoß ist der Gesetzesentwurf des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem Ziel, ein eigenständiges sog. "Verbandsstrafgesetzbuch" in Kraft treten zu lassen.
Während Unternehmensverbände eine Hetzjagd auf alle Unternehmen befürchten, Strafrechtslehrer vor dem Einsturz grundlegender strafrechtsdogmatischer Grundpfeiler, wie dem des Erfordernisses persönlicher Schuld im deutschen Strafrecht warnen und Strafverteidiger eine noch stärkere "Ökonomisierung" der Strafverfahren heraufbeschwören, betonen die Befürworter eines Unternehmensstrafrechts die stärkere gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen, die durch bestimmte Straftaten einerseits große wirtschaftliche Vorteile erlangen und andererseits durch entsprechendes Fehlverhalten riesige volkswirtschaftliche Schäden anrichten können.
Wir werden diesen strafrechtlichen "Dauerbrenner" auf unserem Stammtisch diskutieren. Referentin wird sein:
Vera Junker, Leitende Oberstaatsanwältin und Vorsitzende der ASJ Berlin"

 
12.03.2014

ASJ-Stammtisch: Einführung eines Unternehmensstrafrechts - strafrechtlicher "Overkill"?

12.03.2014, 20:00
Veranstalter: ASJ Berlin
Restaurant "Glocke"
Mecklenburgische Straße 14 Ecke Wallenbergstraße
10713 Berlin