13-03-05-stolpersteine

05.03.2013

Feierliche und öffentliche Stolpersteinverlegung

05.03.2013, 10:00
Veranstalter: SPD Neu-Westend
feierlichen, öffentlichen Stolpersteinverlegungenam am 5. März 2013 - ab ca. 10.05 in der Meiningenallee 7, Stolperstein für Auguste Weißler - ab ca. 10.20 in der Gothaallee 17, Stolperstein für Helene Valfer - ab ca. 11.10 im Falterweg 11, Stolperstein für Dr. Theodor Haubach im Rahmen von 150 Jahren SPD Bei den Verlegungen werden auch prominente Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wie z. B. unsere Bundestagsabgeordnete Petra Merkel und Wahlkreiskandidatin Ülker Radziwill zugegen sein. SPD trägt 80 Jahre nach der Machtübergabe an die Nazis zur Erinnerungskultur bei Die SPD Neu-Westend initiiert anlässlich des 80. Jahrestages der Machtübergabe an die Nazis und von 150 Jahren SPD in Eichkamp und Neu-Westend neue Stolpersteine, darunter einen für den 1945 in Plötzensee ermordeten sozialdemokratischen Politiker und Widerstandskämpfer Dr. Theodor Haubach. Auf Initiative der SPD Neu-Westend wird am 5. März in der Gothaallee 17 nicht nur ein Stolperstein zur Erinnerung an die am 26.2.1943 in Theresienstadt ermordete Jüdin Helene Valfer (*11.3.1873) verlegt, zudem ermöglicht die Hausgemeinschaft in der Meiningen Allee 7 auf Initiative eines dort wohnenden SPD-Mitgliedes einen weiteren Stolperstein für Auguste Weißler, geb. Hayn (*8.2.1860). Sie lebte als jüdische Witwe von 1933 bis zu ihrer Deportation nach Theresienstadt am 16.6.1943 in der Meiningenallee 7. 150 Jahre SPD: Stolperstein für ermordeten sozialdemokratischer Widerstandskämpfer Eine besondere Ehre ist es für die SPD Neu-Westend, anlässlich von 150 Jahren SPD einen der vielen deutschen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten für ihren Kampf gegen die Nazi-Diktatur zu würdigen. An den SPD-Politiker und Widerstandskämpfer Dr. Theodor Haubach wird ab dem 5. März im Eichkamper Falterweg 11 ein Stolperstein erinnern. Der 47jährige Haubach wurde am 9. August 1944 nach dem gescheiterten Hitlerattentat vom 20. Juli 1944 wegen seines Widerstandes im Kreisauer Kreis in seiner Wohnung im Falterweg 11 verhaftet und am 23. Januar 1945 in Plötzensee hingerichtet. Weitere Informationen zu den Stolpersteinverlegungen und Dr. Theodor Haubach finden Sie auf der Internetseite www.spd-neuwestend.de
Beginn in der Meiningenallee 7