13-08-14 Kultur im Wahlprogramm

14. August:

Kultur im SPD-Wahlprogramm

Welchen Stellenwert hat die Kultur im Wahlprogramm der SPD zur Bundestagswahl? Zu einer Diskussionsveranstaltung über diese Frage mit dem Bundestagsabgeordneten Siegmund Ehrmann  lädt das Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie am 14. August um 19 Uhr in die Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin.

In ihrem Regierungsprogramm 20113-2017 hat die SPD der „Kultur-, Netz- und Medienpolitik“ ein eigenes Kapitel gewidmet, darüber hinaus lassen sich noch eine ganze Reihe von Passagen zu Kunst, Kultur und Kreativität finden, die für eine neue Kulturpolitik sprechen:
- Kreativität ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts mit immensen Wachstums- und Beschäftigungspotenzialen.
- Für Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten stehen die Künstlerinnen und Künstler im Mittelpunkt. Die SPD ist die Partei der Arbeit – auch der künstlerischen und kreativen Arbeit. Wir wollen die Rahmenbedingungen so gestalten, dass Kultur- und Kreativschaffende von ihrer Arbeit leben können.
- Wir wollen Kunst um ihrer selbst willen fördern und nicht erst dann, wenn sie  ökonomischen, sozialen und politischen Zwecken nützt. Künstlerische Freiheit und kulturpolitische Verantwortung des Staates sind vereinbar.

Wie sehen die Maßnahmen des Kreativpakts aus? Welche Lösungen bietet das SPD-Regierungsprogramm zur Überwindung der kulturellen Spaltung? Wie steht es um die Zukunft der kommunalen Kultur und welche Ziele werden in der auswärtigen Kulturpolitik verfolgt: Welche Bedeutung hat die Netz- und Medienpolitik für die SPD? Über diese und weitere Fragen soll mit Siegmund Ehrmann, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, diskutiert werden.

 
14.08.2013

Kultur im Wahlprogramm

14.08.2013, 19:00
Veranstalter: Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie
Galerie im Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163
13353 Berlin
U + S Wedding