Marie Juchacz - Eine starke Kämpferin der Sozialdemokratie

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 32 vom 18.08.2017

Marie Juchacz - Eine starke Kämpferin der Sozialdemokratie

Am Freitagvormittag wurde das Denkmal für Marie Juchacz am Kreuzberger Mehringdamm enthüllt. Martin Schulz hielt die Festrede. Anlässlich der Ehrung der Gründerin der Arbeiterwohlfahrt und ersten Rednerin in einem deutschen Parlament erklärt die Landesgeschäftsführerin der Berliner SPD Anett Seltz:

„Wir sind stolz, dass der großen Sozialdemokratin Marie Juchacz fast 100 Jahre nach der Gründung der Arbeiterwohlfahrt an ihrer historischen Wirkungsstätte in Kreuzberg ein Denkmal gesetzt wird. Ihr Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen, um die Belange der Arbeiterinnen und Arbeiter sowie ihr Widerstand gegen den Nationalsozialismus sind hochaktuell. Das Gedenken an Marie Juchacz wirft die Frage auf, warum selbst im Jahr 2017 Frauen noch immer nicht den gleichen Lohn für gleiche Arbeit erhalten.“                                                                      

Andreas Geisel, stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Berlin, betonte: „Berlin braucht auch heute Menschen wie Marie Juchacz. Menschen, die sich für andere einsetzen. Die für eine bessere Politik auf die Straße gehen – und häufig angefeindet werden. Wir müssen bürgerschaftliches Engagement aufwerten.“

 

Zum Hintergrund:

Marie Juchacz (1879-1956) trat 1908 der SPD bei und kämpfte für das Frauenwahlrecht und die Belange der Arbeiter*innen. 1919 zog sie als eine von 37 Frauen in die Weimarer Nationalversammlung ein und sprach dort als erste Parlamentarierin. Im selben Jahr gründete Juchacz die Arbeiterwohlfahrt (AWO), deren erste Vorsitzende sie bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 blieb. Unweit des heutigen Mehringplatzes in Kreuzberg befanden sich bis 1933 die Zentrale und die Wohlfahrtsschule der AWO. Nach ihrer Rückkehr aus dem Exil 1949 gab Juchacz ihre Erfahrungen und Fertigkeiten für den Wiederaufbau der AWO weiter.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.