Müller gratuliert Petra Nowacki zur Wahl zur Bundesvorsitzenden der AG Lesben und Schwulen in der SPD

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 135 vom 16. Oktober 2016

Müller gratuliert Petra Nowacki zur Wahl zur Bundesvorsitzenden der AG Lesben und Schwulen in der SPD

Die Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD (Schwusos) hat die Berliner Sozialdemokratin Petra Nowacki zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der SPD Berlin, Michael Müller:

"Die Berliner SPD gratuliert Petra Nowacki herzlich zu ihrem neuen Amt als Bundesvorsitzende der Schwusos. Sie wird das unermüdliche Engagement ihres Vorgängers Ansgar Dittmar fortführen. Gerade in diesen Zeiten, in denen Rechtspopulismus und Hass immer mehr Zulauf erfahren, ist es umso wichtiger, jeden Tag aufs Neue gegen Homophobie und für die Gleichstellung von Menschen unabhängig vom Geschlecht, Herkunft und ihrer sexuellen Orientierung zu kämpfen. Wir freuen uns, dass mit Petra Nowacki nun eine Sozialdemokratin aus Berlin die Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD anführt."

Petra Nowacki war zuvor bereits vier Jahre lang stellvertretende Bundesvorsitzende der Schwusos. Mit ihrer Wahl zur neuen Bundesvorsitzenden tritt sie die Nachfolge von Ansgar Dittmar an, der nach acht Jahren im Amt nicht erneut angetreten war.