15 11 20 Berliner SPD reist zu Solidaritätsbesuch nach Paris

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 60 vom 20. November 2015

Berliner SPD reist zu Solidaritätsbesuch nach Paris

Vom 27.11. bis 29.11.2015 wird eine Delegation der SPD Berlin mit dem Landesvorsitzenden Jan Stöß an der Spitze nach Paris reisen und sich mit Vertreterinnen und Vertretern der PS Paris treffen. „Nach den Attentaten von Paris ist es uns besonders wichtig, an dem lange geplanten Besuch in Paris festzuhalten, als Zeichen unserer Solidarität und unserer Freundschaft. Die Delegationsreise im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Parti Socialiste bekommt nun aber einen besonderen Charakter. Wir wollen zeigen, dass wir gerade in diesen schwierigen Zeiten eng zusammenrücken“, erklärt der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß.

Auf dem Programm stehen u. a. eine Gedenkzeremonie mit Rémi Féraud, Bürgermeister des 10. Arrondissements und Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament, und François Vauglin, Bürgermeister des 11. Arrondissements. Beide Arrondissements sind jeweils mit Kreisen der Berliner SPD befreundet. Zugleich waren beide von den Anschlägen besonders betroffen. Außerdem wird die Delegation mit dem Landesvorsitzenden der PS Paris Emmanuel Gregoire zusammentreffen, auf dessen Einladung der Besuch erfolgt. 

Die Reise war schon länger im Rahmen des regelmäßigen Austauschs zwischen den beiden Parteien geplant. Zwischen der SPD Berlin und der PS Paris besteht eine enge Freundschaft. Bereits im Jahr 2003 wurde ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Seither gibt es zwischen den Berliner Bezirken und den Pariser Arrondissements jährlich Besuche und Gegenbesuche der jeweiligen Parteigliederungen.

 

Redaktion: Josephine Steffen