15 07 24 Stöß zu CDU Mitgliederbefragung

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 38 vom 24. 7. 2015

Stöß: „Berliner CDU tief gespalten in gesellschaftspolitischen Fragen"

Der Vorsitzende der Berliner SPD, Jan Stöß, zum Ergebnis der CDU-Mitgliederbefragung zur Ehe für alle:

"Das Ergebnis zeigt, dass die CDU in gesellschaftspolitischen Fragen tief gespalten ist. Dazu hat sicherlich auch die unsinnige Fragestellung der CDU-Parteiführung beigetragen. Die Mehrheit der Berliner CDU ist leider nach wie vor weit weg von der Lebensrealität in der Metropole Berlin. Der gesellschaftliche Fortschritt ist offensichtlich an der Mehrheit der Berliner CDU vorbeigezogen. Die Berliner SPD wird weiterhin entschlossen für die Ehe für alle eintreten und auch für eine andere Mehrheit im Bund kämpfen, die die Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren beendet. Mit der Union scheint das nicht möglich zu sein. Gesellschaftliche Liberalität und selbstverständliche Akzeptanz von schwulen und lesbischen Paaren haben in dieser CDU keine Heimat."

 

Redaktion: Josephine Steffen