15 01 27 Buschkowsky Rückzug

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 5 vom 27. 1. 2015

Stöß: „Heinz Buschkowsky hat Neukölln geprägt“

Zum heute bekannt gewordenen vorzeitigen Ausscheiden des Bezirksbürgermeisters von Neukölln, Heinz Buschkowsky, erklärt der Landesvorsitzende der Berliner SPD, Jan Stöß:

„Man kann mit Fug und Recht sagen: eine Neuköllner Ära endet mit dem Ausscheiden von Heinz Buschkowsky aus dem Amt des Bezirksbürgermeisters. Er war und bleibt ein Mann des klaren Wortes, manchmal hart und auch provozierend. Neukölln hat er geprägt, maßgeblich voran gebracht und mit zu dem gemacht, was es heute ist. Die Berliner SPD dankt Heinz Buschkowsky herzlich und wünscht ihm, dass er sich gesundheitlich stabilisiert und viel Freude am Ruhestand hat.

Mit Dr. Franziska Giffey wird nun eine bemerkenswerte, kluge und profilierte Sozialdemokratin die Nachfolge antreten. Als Neuköllner Schulstadträtin und SPD-Kreisvorsitzende hat sie die Politik des Bezirks ganz wesentlich gestaltet und nach außen repräsentiert. Sie wird als Bezirksbürgermeisterin sehr schnell eigene, wahrnehmbare Spuren hinterlassen. Dass wir mit ihr eine exzellente dritte Bezirksbürgermeisterin in Berlin stellen werden, freut die Berliner Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sehr. Mit Angelika Schöttler in Tempelhof-Schöneberg, seit letzter Woche Birgit Monteiro in Lichtenberg und nun bald Dr. Franziska Giffey in Neukölln beweist die Berliner SPD: Starke Frauen machen in der SPD Politik für die Berlinerinnen und Berliner.“

Datum 27. Januar 2015
Redaktion Josephine Steffen