15-01-06 Anschläge auf Bezirkspolitiker

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 1 vom 6. Januar 2015

Stöß verurteilt feige Anschläge auf Bezirkspolitiker

In der Nacht von Montag, 5. Januar 2015 auf Dienstag, 6. Januar 2015 wurde das Auto des Sprechers bezirklichen Bündnisses für Demokratie in Treptow-Köpenick, Hans Erxleben in Brand gesetzt. Die Berliner SPD ist solidarisch mit dem Bezirkspolitiker der Linken. „Demokratinnen und Demokraten werden sich von solchen feigen Angriffen nicht einschüchtern lassen. Wir stehen zusammen“, so der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß.

Auch SPD-Politiker sind immer wieder Ziel von politisch motivierten Angriffen, zuletzt an Weihnachten der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Neuköllner SPD Peter Scharmberg. Jan Stöß weiter: „Die Bezirksverordneten Hans Erxleben in Treptow-Köpenick und Peter Scharmberg in Neukölln streiten seit Jahren engagiert vor Ort für eine demokratische Gesellschaft. Die Anschläge gelten allen, die sich für unsere Demokratie einsetzen. Die Täter müssen schnell ermittelt und strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.“

 

Pressemitteilung Nr. 1
Datum: 6. Januar 2015
Thema: Angriffe auf Bezirkspolitiker
Redaktion: Ralf Höschele