15 06 09 Pressegespräch SPD + HVD

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 34 vom 9. 6. 2015

Pressegespräch des Humanistischen Verbandes Deutschlands, LV Berlin-Brandenburg und der SPD Berlin zum Thema: Gleichberechtigte Behandlung des HVD neben anderen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften

Sehr geehrte Damen und Herren,

gesellschaftliche und politische Veränderungen sollen und müssen mit den Religions-gemeinschaften diskutiert werden. Ihre Positionen sind für den Diskurs relevant. Ebenso gleichwertig zu behandeln sind aber auch die Positionen laizistischer Verbände, wie die des HVD. Hier kommt es zum Teil zu einem Ungleichgewicht. Diskurse werden zunehmend unter religiösen Gesichtspunkten geführt, weniger unter allgemeinpolitischen. Diese zu beobachtende Tendenz werden der Landesvorsitzende der SPD Berlin, Jan Stöß und der Präsident des HVD Berlin-Brandenburg, Bruno Osuch sowie der Vorstandsvorsitzende Martin Beck in ihrem Pressegespräch aufgreifen und dabei u.a. die Rolle des HVD in politischen Prozessen und im Wertedialog diskutieren.

Der Termin findet statt am
Montag, 15. Juni 2015, um 18.00 Uhr
Kurt-Schumacher-Haus, Dorothea-Hirschfeld-Raum (1. Etage)
Müllerstraße 163, 13353 Berlin


Um Anmeldung unter berlin.presse@spd.de wird gebeten.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mit freundlichen Grüßen

Josephine Steffen       Stefanie Determeyer
Pressesprecherin        Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Josephine Steffen
SPD Landesverband Berlin
Müllerstraße 163, 13353 Berlin
Tel.:030 4692-143
josephine.steffen@spd.de