15 05 06 Termine 8. Mai

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 30 vom 6. 5. 2015

Aktionstag der AG 60 plus am 8. Mai + Stolpersteine putzen + Diskussion mit Prof. Dr. Helga Grebing und Karsten Voigt

Gedenken an 70 Jahre Kriegsende und Befreiung vom Nazi-Terror

Diesen 8. Mai – 70 Jahre nach Ende des Terrorregimes der Nationalsozialisten – begeht die SPD berlinweit mit zahlreichen Veranstaltungen.

Die AG 60 plus veranstaltet am 8. Mai von

14.00 bis 17.00 Uhr
auf dem Alfred-Scholz-Platz in Neukölln

- Karl-Marx-Straße / Ecke Ganghoferstraße –

einen Aktionstag im Gedenken an das Kriegsende. Rednerinnen und Redner sind unter vielen anderen Franziska Giffey, Bezirksbürgermeisterin von Neukölln, Fritz Felgentreu, MdB für Neukölln, Jan Stöß, Landesvorsitzender der SPD und Werner Kleist, Vorsitzender der AG 60 plus.

Berlinweit kommen am Freitag, dem 8. Mai, die Mitglieder der Abteilungen der SPD zusammen, um in ihren Kiezen die dort liegenden Stolpersteine zu putzen. Die Namen der Ermordeten sollen wieder les- und damit sichtbar gemacht und zugleich an das Kriegsende erinnert werden.

Jan Stöß wird gemeinsam mit der Abteilung Friedrichstadt ab 14.00 Uhr die dort liegenden Stolpersteine putzen. Treffpunkt: Jägerstraße 33, 10117 Berlin.

Drei exemplarische Termine finden Sie hier:
Tempelhof-Schöneberg
Neukölln
Charlottenburg-Wilmersdorf

Diskussion zur "Befreiung Mai 1945"

Die Historische Kommission der Berliner SPD lädt zu einer Diskussionsveranstaltung über die "Befreiung Mai 1945" ein. Es werden die Historikerin Prof. Dr. Helga Grebing und Karsten Voigt über das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa und den Neubeginn sozialdemokratischer Arbeit in den Ruinen sprechen. Jan Stöß, Vorsitzender der SPD Berlin, wird das Grußwort halten.

Die Veranstaltung findet statt am
8. Mai 2015, ab 18.00 Uhr
Willy-Brandt-Haus, Casino 4. Etage
(ausgeschildert)
Wilhelmstraße 140/Stresemannstraße 28, 10963 Berlin

 

Datum 6. Mai 2015
Redaktion Josephine Steffen