14 12 09 Solidaritäts-Aktion der Berliner SPD: Laptops für Flüchtlinge

Archiv: Pressemitteilungen

Solidaritäts-Aktion: Ein Stück Heimat – Laptops für Flüchtlinge

Das Forum Netzpolitik der Berliner SPD will den nach Berlin geflüchteten Menschen helfen und ruft alle Berlinerinnen und Berliner auf, ausgediente aber funktionierende Laptops und Tablets zu spenden.

„Wer einmal fern von zuhause war, weiß wie sich Heimweh anfühlt. Wer fliehen musste und um die Lieben daheim bangt, für den ist es noch einmal existentieller, Kontakt zur Heimat aufzunehmen“, so Yannick Haan, einer der Sprecher des Forums.
Die Spendenaktion fängt morgen an. Die Geräte werden vom Chaos Computer Club unentgeltlich auf null gesetzt, d.h. alle möglicherweise auf den Geräten verbliebenen Daten werden gelöscht.

Die Geräte können vom 10. Dezember bis zum 18. Dezember im Kurt-Schumacher-Haus der Berliner SPD, Müllerstraße 163, 13353 Berlin (4. Stock/ Raum 409) von 9.00 bis 17.00 Uhr abgegeben werden.

Über eine möglichst breite Berichterstattung würden wir uns sehr freuen!

Der Aufruf im Original

Wir helfen Flüchtlingen!
Der Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien und der Vormarsch der ISIS im Irak haben zu großen menschlichen Tragödien geführt. Mehr als 50 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Nur ganz wenige schaffen es zu uns nach Deutschland. Umso wichtiger ist es diesen Menschen zu helfen und sie nach einer langen Flucht willkommen zu heißen.

Deswegen wollen wir nicht länger nur zuschauen, sondern wir wollen helfen.

Deshalb wollen wir in den nächsten zwei Wochen Laptops für Flüchtlingsheime sammeln. Für Menschen die weit von zu Hause entfernt sind, ist der Zugang zum Internet oft die einzige Möglichkeit mit der Familie und den Freunden weiter in Kontakt zu bleiben. Deswegen bringt uns Eure alten Laptops vorbei!

Ihr könnt diese vom 10. Dezember bis zum 18. Dezember 2014 von 09 bis 17 Uhr im Kurt-Schumacher Haus im 4. Stock/ Raum 409 in der Müllerstraße 163 abgeben.

Der CCC Berlin sorgt dafür, dass die Daten auf dem Laptop komplett gelöscht werden und versorgen alle Geräte mit freier Software. Die gesamte Spende geht dann an die AWO Berlin die insgesamt acht Flüchtlingsheime in Berlin betreibt.

Helft mit! 


Datum                       9. Dezember 2014
Redaktion                 Josephine Steffen