14 10 06 Gründung SDP

Archiv: Pressemitteilungen

Jan Stöß zur Gründung der SDP vor 25 Jahren

Nicht Berlin, sondern Schwante, nicht 40 Jahre DDR sondern der erste Geburtstag einer demokratischen Partei in der DDR: Morgen, am 7. Oktober 2014, jährt sich zum 25. Mal der Gründungstag der ostdeutschen Sozialdemokratischen Partei in der DDR (SDP).

„In 150 Jahren SPD gibt es viele starke historische Wurzeln, die unsere Partei durchziehen, prägen und stark machen für die Zukunft. Mit dem 7. Oktober 1989 haben die Gründerinnen und Gründer der SDP eine neue, wichtige Wurzel hinzugefügt. Aus der Friedens- und Bürgerrechtsbewegung war eine Partei entstanden, die mit ihrem „Aufruf zur Bildung einer Initiativgruppe mit dem Ziel, eine sozialdemokratische Partei in der DDR ins Leben zu rufen“ mit dazu beigetragen hat, den Stein zum Fall der Mauer ins Rollen zu bringen. Stephan Hilsberg, Christine Bergmann, Wolfgang Thierse und Regine Hildebrandt sind aus diesen historischen Anfangstagen hervorgegangen. An sie und die vielen mutigen Frauen und Männer erinnern wir“, so Jan Stöß, Landesvorsitzender der Berliner SPD.

Als Mitglied des Parteivorstands und als Landesvorsitzender der Berliner SPD nimmt Jan Stöß morgen am Festakt „25 Jahre Sozialdemokratie in Ostdeutschland – Sternstunde der Demokratie“ im Willy-Brandt-Haus teil.

 

Datum                       6. Oktober 2014
Redaktion                  Josephine Steffen