13 09 06 Högl besucht Frauen- und Mädchenprojekte

Archiv: Pressemitteilungen

Eva Högl gemeinsam mit Aydan Özoğuz und Manuela Schwesig zu Besuch bei Mädchen- und Frauenprojekten in Mitte

Am Montag, dem 9. September 2013, besucht die Direktkandidatin für den Bezirk Mitte und Spitzenkandidatin der Berliner SPD für die Bundestagswahl, Eva Högl, gemeinsam mit Manuela Schwesig, im Kompetenzteam Peer Steinbrücks u.a. zuständig für Frauen, Familie und Inklusion, und Aydan Özoğuz, stv. Bundesvorsitzende der SPD, Frauen- und Mädchenprojekte in Mitte.


Programm:

14:00 Uhr Eva Högl und Aydan Özoğuz besuchen den Mädchen-Kultur-Treff Dünja in Moabit, um sich über die Arbeit der Einrichtung zu informieren.

Dünja ist ein Treffpunkt für Mädchen und junge Frauen aus verschiedenen Kulturen. Die Einrichtung bietet verschiedene Beratungs- und Unterstützungsangebote an, um Mädchen und junge Frauen im Alltag zu unterstützen. Dünja besteht seit 1999 und ist eine etablierte und anerkannte Anlaufstelle für Mädchen und junge Frauen im Kiez. 2004 wurde das Projekt mit dem Berliner Integrationspreis ausgezeichnet.

(Dünja, Jagowstraße 12, 10555 Berlin)


16:00 Uhr Mit Manuela Schwesig besucht Eva Högl die IsA-K Kleiderwerkstatt der AWO.

IsA-K (Integration statt Ausgrenzung) ist eine Beschäftigungs- und Betreuungseinrichtung für straffällig gewordene Frauen, die dort zur Tilgung von gerichtlichen Auflagen und Geldstrafen beschäftigt werden. In der Nähwerkstatt werden Produkte hergestellt, die in zwei Verkaufsläden verkauft werden. Der Erlös dient der Finanzierung der Einrichtung. Die Frauen tragen damit zum Erhalt der Einrichtung bei. Ziel der Einrichtung ist es, Haftstrafen zu vermeiden oder zu verkürzen und Frauen Beratung, Begleitung und Unterstützung zu bieten. Die Frauen erhalten eine Perspektive und können die Gefahr abwenden, durch Haft bzw. drohende Haft gesellschaftlich ins Abseits zu geraten. IsA-K wurde 2000 gegründet und befindet sich seit 2006 in Trägerschaft der AWO.

(Prinzenallee 74, 13357 Berlin)

Über Ihr Interesse und Kommen würden wir uns sehr freuen!