13 09 04 Belohnung ausgesetzt - Mindeststandards in der Kreativwirtschaft

Archiv: Pressemitteilungen

Durch den Wandel von der Industrie- in die Wissensgesellschaft entstehen viele neue Arbeitsplätze und Tätigkeitsfelder in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Schnell zeigt sich jedoch, dass die soziale und wirtschaftliche Lage in kreativen Berufen und Tätigkeiten aufgrund der Arbeits- und Lebensrealitäten mitunter sehr schwierig, sogar kritisch und prekär ist. Das Bild in der Öffentlichkeit ist geprägt von einigen "Stars" aus der Kreativszene mit sehr hohen Einkommen. Die Lebensrealität sieht aber oft anders aus: faire Einkommen und eine soziale Absicherung fehlen. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen aktuelle Problemlagen aufgezeigt und Lösungen diskutiert werden.

Auf dem Podium:
Barbara Loth, Staatssekretärin im Senat für Arbeit, Integration und Frauen sowie Vorsitzende des Fachausschusses Wirtschaft der Berliner SPD
Tim Renner, Geschäftsführer Motor Entertainment GmbH
Jürgen Schepers, Branchenkoordinator Kreativwirtschaft der IHK Berlin und
• Christophe Knoch, Sprecher der Koalition der Freien Szene

Der Termin findet statt am
Freitag, dem 6. September 2013
um 18.00 Uhr
Galerie im Kurt-Schumacher-Hauses
Müllerstraße 163, 13353 Berlin-Wedding

(S- und U-Bahn Wedding).

Der Eintritt ist frei.