13-03-21-Terminhinweis: Jan Stöß und Matthias Schmidt erinnern an die Rede von Otto Wels

Archiv: Pressemitteilungen

Terminhinweis: Jan Stöß und Matthias Schmidt erinnern an die Rede von Otto Wels

Am 23. März 1933 endete unter frenetischem Jubel der NSDAP die erste deutsche Demokratie. Mit der Zustimmung zum Ermächtigungsgesetz begannen die Hetze, Verfolgung und systematische Ermordung von Millionen Juden, politischer Gegner und Sinti und Roma. Bereits die Abstimmung fand unter massivem Druck statt. Trotzdem stimmte die SPD-Fraktion mit ihren 94 verbliebenen Abgeordneten geschlossen gegen das Ermächtigungsgesetz. Die Ablehnung begründete der SPD-Fraktionsvorsitzende Otto Wels. Am 80. Jahrestag der mutigen Rede des Friedrichshagener Otto Wels wird die SPD Treptow-Köpenick dieser gedenken.

Dazu werden der Landesvorsitzende der Berliner SPD, Jan Stöß, und der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV und SPD-Bundestagskandidat für Treptow-Köpenick, Matthias Schmidt, gemeinsam einen Kranz an der Otto-Wels-Gedenkstele niederlegen. Die Stele war im Jahr 2009 auf Initiative der SPD Bezirksfraktion vor dem ehemaligen Wohnhaus von Otto Wels, in der Bölschestraße 28a, errichtet worden.

Die Gedenkveranstaltung findet statt am
Samstag, dem 23. März 2013, 14.30 – 15.00 Uhr
an der Gedenkstele vor der Christophoruskirche
Bölschestraße 27-30, 12587 Berlin-Friedrichshagen.