13 03 07 Stöß begrüßt Gesprächserfolg

Archiv: Pressemitteilungen

Stöß begrüßt Gesprächserfolg: „Erhalt der East Side Gallery muss sichergestellt werden“

Zu der sich am heutigen Donnerstag abzeichnenden Einigungsbereitschaft im Konflikt um die East Side Gallery sagt Jan Stöß, Berliner SPD-Landesvorsitzender:

„Es ist gut, dass der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit alle an einen Tisch gebracht hat und sich nun eine Einigung abzeichnet, weil die Investoren zu einer Veränderung ihrer Planung bereit sind. Jetzt sind alle Beteiligten gefordert, eine Lösung umzusetzen, die den Erhalt der East Side Gallery soweit wie möglich sicherstellt. Mit dem Verzicht auf einen weiteren Durchbruch und die Beschränkung auf eine geringe Erweiterung der bestehenden Öffnung wäre dies gewährleistet. Auch der Bezirk darf das Verfahren nun nicht weiter chaotisieren, sondern muss seiner Verantwortung als zuständige Behörde für den Schutz der Mauer und der sensiblen Umsetzung seiner eigenen Bauleitplanung gerecht werden."