13 04 18 Im Gespräch: Eva Högl

Archiv: Pressemitteilungen

„Im Gespräch: Dr. Eva Högl“ am 23. April in den Uferstudios Wedding

In der Reihe „Im Gespräch“ ist die Bundestagsabgeordnete Dr. Eva Högl am 23. April zu Gast beim Weddinger Wahlkreisabgeordneten und Präsidenten des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland. Eva Högl ist Obfrau der SPD-Bundestagsfraktion im NSU-Untersuchungsausschuss und wird aus erster Hand über die bisherigen Ergebnisse der Ausschussarbeit berichten.

Ende 2011 ist, mehr durch Zufall als durch behördliche Ermittlungen, die rechtsextreme Terrorzelle NSU aufgeflogen. Mit Entsetzen musste die Öffentlichkeit feststellen, dass der „Nationalsozialistische Untergrund“ über Jahre hinweg – von den Ermittlungsbehörden vollkommen unbehelligt –zehn Menschen ermorden und weitere Anschläge verüben konnte.

Seit Januar 2012 beschäftigt sich der NSU-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages damit, Licht ins Dunkel zu bringen und das Versagen der staatlichen Stellen aufzuklären. Dabei geht es auch darum, unsere Gesellschaft stark gegen Rechtsextremismus zu machen.

Das Gespräch findet statt am:
Dienstag, 23. April, um 19.30 Uhr
Studio 13 der Uferstudios Luisenbad
Uferstr. 23, 13357 Berlin (Wedding)

Eingang an der Badstr. 41 (Tor 1, neben der Pankebrücke)
U-Bahn Osloer Straße oder Pankstraße