11 05 23 Wowereit Heinemann

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 23. Mai 2011

Wowereit gratuliert „Discover Football“ zum Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 2011

Der stellvertretende Parteivorsitzende, Berlins Regierender Bürgermeister, Klaus Wowereit gratuliert dem Berliner Frauen-Fußball-Projekt „Discover Football“ zum Erhalt des Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 2011 am heutigen Nachmittag im Willy-Brandt-Haus:

„Herzlichen Glückwunsch an das Projekt „Discover Football“. Die Jury des Gustav-Heinemann-Preises ehrt damit eine erfolgreiche Berliner Initiative für ihr großartiges Engagement. Ihre Idee, im Rahmen eines internationalen Frauen-Turniers, Fußballteams eine Plattform zu geben, deren Ziel es ist, den interkulturellen Dialog zu fördern und auf soziale und politische Defizite aufmerksam zu machen, ist in der Tat etwas Besonderes. Bei „Discover Football“ steht nicht nur der Fußball im Mittelpunkt – vielmehr ist das sportliche Aufeinandertreffen die Basis für vielfältige Begegnungen und interkulturellen Austausch. „Discover Football“ ist damit ein politisches Statement für gegenseitigen Respekt und Anerkennung, ein Plädoyer für gesellschaftliche Vielfalt und gegen Anti-Diskriminierung.

Das Projekt passt damit auch perfekt nach Berlin. Die Hauptstadt mit ihrer Ausstrahlungskraft ist ein Ort, an dem sich tagtäglich viele Menschen unterschiedlicher Herkunft, Weltanschauung und Lebensweisen begegnen. Dieses besondere Flair macht Berlin aus. „Discover Football“ ist damit ein großartiges Beispiel für die Vielfalt Berlins und versinnbildlicht die Haltung der meisten Berlinerinnen und Berliner, die sich für eine weltoffene, tolerante und gewaltfreie Gesellschaft engagieren. Als Regierender Bürgermeister Berlins bin ich stolz darauf, dass „Discover Football“ diesen Preis heute erhält.

Die Initiative macht deutlich, dass Sport viel mehr ist als nur das Messen von Leistungen. Sport ist generell eine zentrale Stütze des sozialen Zusammenhalts in unserer Gesellschaft. Die tagtäglichen Leistungen vieler Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler für die gesellschaftliche Integration sind vorbildhaft. Allen Engagierten gilt daher unser Dank für ihren Einsatz. Auch dies wird mit der Würdigung durch den „Gustav-Heinemann-Preis“ deutlich.

Ich wünsche den Initiatorinnen von „Discover Football“ von Herzen weiterhin alles Gute für ihr Projekt und bedanke mich für ihr großes Engagement. Das Turnier wird vom 27. Juni bis 3. Juli in Kreuzberg stattfinden. Ich bin mir sicher, dass das sportliche und kulturelle Festival, das auch offizieller Teil des Kulturprogramms des DFB im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen ist, wieder ein großer Erfolg wird.“