11 05 16 Gedenk Müller

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 16. Mai 2011

Steinmeier und Müller enthüllen Gedenktafel zu Ehren Hermann Müllers

Am 18. Mai 2011 jährt sich zum 135. Mal der Geburtstag von Hermann Müller. An diesem Tag wird Müller für sein Leben und Wirken mit einer Gedenktafel an seinem Sterbehaus in der Derfflinger Straße 21 geehrt. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Frank-Walter Steinmeier, der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD Berlin, Michael Müller, sowie der Wahlkreiskandidat für das Berliner Abgeordnetenhaus, Thomas Isenberg, werden an der feierlichen Einweihung der Gedenktafel teilnehmen. 

Hermann Müller amtierte von 1928 bis 1930 als letzter sozialdemokratischer Reichskanzler in einer Koalition der SPD mit demokratischen bürgerlichen Parteien. Er führte dabei die letzte Regierung, die sich auf eine parlamentarische Mehrheit demokratischer Fraktionen stützen konnte, bevor die Präsidialkabinette Brüning, von Papen und Schleicher folgten.

Trotz seines Bemühens gelang es ihm nicht die von ihm geführte Koalition 1930 zusammenzuhalten. Die Meinungsverschiedenheiten insbesondere zum Haushalt wurden innerhalb der Koalition so groß, dass er in der Frage der Arbeitslosenversicherung nicht mehr auf die Unterstützung seiner SPD- Fraktion bauen konnte und zurücktrat. Sein früher Tod in Folge einer Gallenoperation bewahrte ihn vor dem Schicksal der Verfolgung durch die Nationalsozialisten.

Nicht nur in der Endphase sondern bereits zu Beginn der Weimarer Republik führte Müller für einige Monate im Jahr 1920 die Reichsregierung, zuvor war er von Juni 1919 bis zum März 1920 Außenminister. In dieser Funktion unterzeichnete er den Versailler Friedensvertrag. In den Jahren 1920-1928, also in der Zeit zwischen seinen Kanzlerschaften, war er Vorsitzender der SPD-Fraktion im Reichstag. Gleichzeitig war er von 1919 bis 1928 gemeinsam mit Otto Wels Parteivorsitzender der SPD.

Enthüllung der Gedenktafel für Hermann Müller
Mittwoch, 18. Mai 2011, um 13.00 Uhr
Derfflinger Straße 21, 10785 Berlin

Teilnahme bitte anmelden unter Presse.Berlin@spd.de