10 12 01 Schwusos Welt-Aids-Tag

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 1. Dezember 2010

Im Kampf gegen HIV/Aids nicht nachlassen

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgemein-schaft der Lesben und Schwulen in der Berliner SPD (Schwusos) André Rostalski:

Der medizinische Fortschritt sowie bessere und individuellere Therapiemöglichkeiten haben die Lebenserwartung von HIV-positiven Menschen in den letzten Jahren deutlich steigen lassen. Diese positive Entwicklung geht jedoch einher mit einem nachlassenden Schutzverhalten vieler Frauen und Männer, egal ob homosexuell oder heterosexuell.

Trotz umfangreicher Präventionsarbeit ist die HIV-Neuinfektionszahl in Berlin von 200 Neudiagnosen im Jahre 2001 auf 463 Neudiagnosen im Jahre 2008 gestiegen. Unter homosexuellen Männern stieg die Zahl von 124 Neudiagnosen im Jahre 2001 auf 339 im Jahre 2008. Im Jahre 2009 sank die Zahl zwar auf 440 Neudiagnosen insgesamt und 315 Neudiagnosen bei homosexuellen Männern, blieb jedoch auf einem besorgniserregend hohen Niveau.

Der Berliner Senat hat daher ein Rahmenkonzept zur Prävention von HIV/AIDS sowie zur Versorgung von Menschen mit HIV/AIDS erarbeitet, um die bisherige gute Arbeit vieler Akteure in Prävention und Versorgung weiter zu verbessern. Dieses Engagement des Senats wird von der Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der Berliner SPD begrüßt und unterstützt.

Der Welt-AIDS-Tag gibt Anlass, den zahlreichen Initiativen, Selbsthilfegruppen und Trägern in der Präventionsarbeit und der Begleitung von AIDS-Erkrankten und ihrer Angehörigen zu danken. Ihre Arbeit ist unerlässlich und verdient unsere Anerkennung und Solidarität.