10 10 26Spielhallen

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 26. Oktober 2010

SPD lädt zum 2. Runden Tisch Spielhallen

Zum 2. Runden Tisch Spielhallen laden Raed Saleh, MdA und Vorsitzender der SPD Spandau, und Daniel Buchholz, MdA und stellvertretender Vorsitzender der SPD Spandau, für Mitt-woch, 27. Oktober 2010, ein. 

Viele Berliner Stadtteile werden mit immer neuen Spielhallen und Wettbüros überschwemmt. Erschreckend ist, dass die meisten Spielhallenbetreiber den gesetzlich vorgeschriebenen Jugend- und Spielerschutz nicht einhalten. Das hat eine aktuelle Untersuchung der Berliner Fachstelle für Suchtprävention offenbart, bei der 44 Spielhallen unangemeldet überprüft wurden. Die Ergebnisse der Untersuchung werden beim 2. Runden Tisch Spielhallen vorgestellt. Außerdem berichtet ein Vertreter des Berliner LKA über Erkenntnisse über illegales Glücksspiel in Berlin. 

Politik hat die Aufgabe, im Rahmen eines Gesamtkonzepts die Spielhallen-Flut zu stoppen und den Jugend- und Spielerschutz deutlich zu stärken. Dabei sind alle politischen Ebenen einzubeziehen: Bund, Land und Bezirke. Die Berliner SPD hat dazu mehrere Initiativen vorbereitet, die auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit unterstützt. 

Daniel Buchholz und Raed Saleh wollen die neuen Initiativen vorstellen und diskutieren. Weitere Themen sind neben den Ergebnissen der Spielhallen-Erhebung und dem Bericht über illegales Glücksspiel, erfolgversprechende Maßnahmen zur Prävention, und die Ergebnisse vom 1. RundenTisch Spielhallen, wie zum Beispiel „Kiezstreifen“ zur Suchtprävention.

2. Runder Tisch Spielhallen
Mittwoch, 27. Oktober 2010, um 18.30 Uhr
Knobelsdorff-Schule (OSZ), Nonnendammallee 140
13599 Berlin
| U-Bahnhof Paulsternstr.