10 10 15 3. Ideenkonferenz

Archiv: Pressemitteilungen

Klaus Wowereit, Ulrich Nußbaum und Michael Müller bei der 3. Berliner Ideenkonferenz "Verantwortung für das Gemeinwesen – Öffentliche Daseinsvorsorge und Rekommunalisierung"

Unter dem Motto „Hautstadt im Gespräch“ lädt die Berliner SPD am 25. Oktober 2010 zur 3. Berliner Ideenkonferenzen mit dem Thema „Verantwortung für das Gemeinwesen – Öffentliche Daseinsvorsorge und Rekommunalisierung“ ein. Nach den beiden erfolgreichen Konferenzen im März und Juni setzt die Berliner SPD den Dialog mit den Berlinerinnen und Berlinern fort: Gesundheit, Bildung, Mobilität, Wohnen, Wasser, Abfallentsorgung, Klimaschutz und Energie – das sind Bereiche, in denen der Staat für den Bürger Verantwortung übernimmt. Politik hat die Aufgabe, Gemeinwesen zu organisieren und öffentliche Daseinsvorsorge zu gewährleisten – durch faire Zugänge und hochwertige Leistungen. »Privat vor Staat« – die Losung neoliberaler Ideologie hat sich spätestens mit der Finanzkrise überlebt. Eine selbstbewusste Politik ist von Nöten, die das Gemeinwesen in den Mittelpunkt stellt. Berlin hat die Chance, Weichenstellungen zu treffen, für ein faires und nachhaltiges Gemeinwesen und für effektive, bürgernahe Leistungen der Daseinsvorsorge. 

An der Konferenz nehmen der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, der Senator für Fi-nanzen, Ulrich Nußbaum, und der Landes- und Fraktionsvorsitzende der Berliner SPD, Michael Müller, teil. Wir freuen uns, dass wir zahlreiche interessante Expertinnen und Experten aus der Praxis, aus Wissenschaft und Verbänden für die Konferenz als Gesprächspartner gewonnen zu haben. 

Eine Übersicht über die Expertinnen und Experten und Informationen zum Programm finden Sie unten.

Berliner Ideenkonferenz: Öffentliche Daseinsvorsorge und Rekommunalisierung
Montag, 25. Oktober 2010, um 17.00 Uhr
Jugendkulturzentrum, Pumpe, Lützowstraße 42, 10785 Berlin-Mitte
 

Wir freuen uns über Ihr Kommen!
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter:
anmeldung@haupstadt-im-gespraech.de
oder online unter www.hauptstadt-im-gespraech.de

 



Programm der 3. Berliner Ideenkonferenz
„Verantwortung für das Gemeinwesen – Öffentliche Daseinsvorsorge und Rekommunalisierung“



17:00 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema
Michael Müller, SPD Landes- und Fraktionsvorsitzender 

17:15 Uhr Diskussion zwischen Podium und Plenum
Prof. Dr. Claudia Kemfert, DIW Berlin und Hertie School of Governance Berlin
Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender der DSW21
Michael Wübbels, stellv. Hauptgeschäftsführer VkU
Joachim Bovelet, Vorsitzender der Geschäftsführung Vivantes
Michael Riechel, Vorstand der Thüga AG
Susanne Stumpenhusen, Vorsitzende ver.di Berlin-Brandenburg
Vera Gäde-Butzlaff, Initiative mehrwert, Vorstandsvorsitzende der BSR
Dr. Kurt Mühlhäuser, Vorsitzender der Geschäftsführung SWM
Daniel Smuda, Forschung zum Thema Stadtrendite 

18:15 Uhr Gespräch mit Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin
18:45 Uhr Diskussion in Panels
Panel I: Rekommunalisierung der Daseinsvorsorge – Einfluss zurückgewinnen, aber wie?
Moderation: Stefan Zackenfels, haushalts- und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses 

Panel II: Haushaltskonsolidierung – Sparen ohne Ende?
Moderation: Iris Spranger, stv. Landesvorsitzende und Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Finanzen 

Panel III: Die Stadt für den Bürger: Gemeinwesen organisieren, Stadtökonomie
Moderation: Mark Rackles, stv. Landesvorsitzender 

19:45 Uhr Impulse für Berlin
mit Ulrich Nussbaum, Finanzsenator von Berlin, und Michael Müller, Landes- und Fraktionsvorsitzender im Talk mit drei Diskutanten aus den Panels. 

Anschließend Zeit für Gespräche in lockerer Atmosphäre