09 12 11 Flughafen Willy Brandt

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 11. Dezember 2009

Müller: „Es gibt keinen besseren Namensgeber als Willy Brandt“

Michael Müller, Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD Berlin begrüßt die Entscheidung des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft, den künftigen Großflughafen in Schönefeld nach Willy Brandt zu benennen: 

„Es gibt keinen besseren Namensgeber für den künftigen Hauptstadtflughafen als Willy Brandt. Er hat mit seinem politischen Wirken als Regierender Bürgermeister nicht nur viel für Berlin getan. Er steht mit seiner Ostpolitik der Entspannung wie kein zweiter für die Versöhnung zwischen Ost und West. Als Bundesaußenminister und Bundeskanzler, als Träger des Friedensnobelpreises für sein politisches Lebenswerk hat der langjährige SPD-Chef das Bild Deutschlands in der Welt geprägt. Er hat als Bundeskanzler die Grundlagen für das Ende des Kalten Krieges und die deutsche Einheit gelegt. Ich freue mich, wenn mit dem Namen des neuen Großflughafens, der in Schönefeld auf der Grenze zwischen Berlin und Brandenburg entsteht, das politische Lebenswerk dieser herausragenden und weltweit geachteten Persönlichkeit gewürdigt wird.“