09 09 22 Böhning Curry

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 22. September 2009

Björn Böhning steht bei „Curry 36“ für das Sozial- und Kulturzent-rum „Glitschiner 15“ am Grill

Mit der Charity-Aktion für das außergewöhnliche Sozialzentrum mit dem Motto „Kunst trotz(t) Armut“ aus Kreuzberg will der SPD-Direktkandidat Björn Böhning die soziale Spaltung in Deutschland ins Blickfeld rücken. 

Dort, wo BVG-Mitarbeiter, Polizisten, Künstler, Politiker und junge Leute Schlange um die Wurst stehen, will Björn Böhning, SPD-Bundestagskandidat für Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg-Ost, auf das Projekt "Gitschiner 15", das Zentrum für Gesundheit und Kultur – gegen Ausgrenzung und Armut aufmerksam machen. 

Ein Teil des Erlöses der Grillaktion bei "Curry 36" kommt dem Projekt "Gitschiner 15" zugute, das nur mit Hilfe von Spenden überleben kann. Im Anschluss steht Björn Böhning für Fragen und Gespräche mit den Gästen bei einer Currywurst bereit. 

"Gitschiner 15" (www.gitschiner15.de), getragen von der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion, ist ein außergewöhnliches Sozialprojekt, ein Tages-Treffpunkt für Obdachlose, Arme und Menschen, die sich ihnen verbunden fühlen. In kostenlosen Kursen, in Werkstätten, im Musikraum und in einer großen Kreativ-Etage können die Gäste hier wieder aktiv werden. Das Zentrum ist ein Ort, der den Abgrenzungen zwischen den sozialen Schichten entgegenwirken will, wo die Gäste nicht nur als Hilfsempfänger, sondern als Persönlichkeiten mit einzigartigen Fähigkeiten angesehen werden. Das selbstbewusste Motto des Projektes lautet „Kunst trotz(t) Armut“. 

Mittwoch, 23. September 2009, ab 12.30 Uhr
"Curry 36", Mehringdamm 36, 10961 Berlin-Kreuzberg

 

Wenn Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Berliner SPD telefonisch unter 030-4692-143 oder per Mail an daniela.augenstein[at]spd.de. 

Über Ihr Interesse freuen wir uns!