09 08 31 Thierse Erinnern

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 31. August 2009

"Erinnern für die Zukunft“ mit Thierse, Kisseler und Merten

Wolfgang Thierse, Bundestagsabgeordneter und Kandidat für den Deutschen Bundestag, lädt mit dem Kulturforum der Sozialdemokratie und dem Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. ein, dem Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren mit einem Filmabend zu gedenken. Gezeigt wird der Film „Das Reichsorchester“ des spanischen Regisseurs und Produzenten Enrique Sánchez Lansch, ein musikalischer Dokumentarfilm über die Berliner Philharmoniker im Dritten Reich, der sich mit der Rolle von Künstlern und Kulturschaffenden in der Zeit des nationalsozialistischen Regimes auseinandersetzt.

Mit einem Grußwort eröffnen Barbara Kisseler, Chefin der Berliner Senatskanzlei und Verantwortliche für Kulturpolitik im Team Steinmeier, und Ulrike Merten, MdB, und Verantwortliche für Verteidigungspolitik im Team Steinmeier, die Veranstaltung. Wolfgang Thierse hält die Gedenkrede mit dem Titel „Erinnern für die Zukunft“. Begleitet wird der Abend mit Musik des aus Nazideutschland geflüchteten Werner Richard Heymann, arrangiert und gespielt vom Tal Balshai Trio um den israelischen Komponisten Tal Balshai.

Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit Elisabeth Trautwein-Heymann, Tal Balshai, Enrique Sánchez Lansch und Wolfgang Thierse statt.

„Erinnern für die Zukunft“
Dienstag, 1. September 2009, um 19.30 Uhr
Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin
(U-Bhf. Hallesches Tor) | Eintritt frei, Ausweis erforderlich.



Für Rückfragen steht Ihnen die Pressestelle der Berliner SPD unter der Rufnummer 030 4692-143 zur Verfügung.

Über Ihr Interesse freuen wir uns.