09 08 28 Högl Patenschaft

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 28. August 2009

Patenschaft für „Buschbaby“ Willy

Barbara Kisseler, Chefin der Senatskanzlei und Dr. Eva Högl, MdB, und Bundestagskandidatin für Mitte zur Langen Nacht der Museen im Naturkundemuseum

Ein Gang durch das Museum für Naturkunde Berlin gibt einen Einblick in die einzigartige Vielfalt des Lebens. Die wissenschaftlichen Sammlungen, die dort lagern, bedürfen der sorgsamen Pflege, damit sie ihre Faszination auch für künftige Generationen entfalten können.

Aus diesem Grund übernimmt Dr. Eva Högl an diesem Samstag, 29. August, um 18.00 Uhr die Patenschaft für ein „Buschbaby“, ein Großohr-Riesengalago aus dem Museum für Naturkunde Berlin, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin. Der Kleine bekommt den Namen „Willy“.
Barbara Kisseler, Chefin der Senatskanzlei und Verantwortliche für Kulturpolitik im Team Steinmeier, unterstützt die Patenschaft und wird vor Ort sein.

Mit der Patenschaftskampagne "Mein Museum für Naturkunde. Pate werden. Jetzt!" ruft das Museum für Naturkunde alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an dem Erhalt der über 30 Millionen Sammlungsobjekte, die "hinter den Kulissen" lagern, zu beteiligen. Die Spenden gewährleisten die bessere Unterbringung oder Restaurierung dieser für alle Generationen bedeutenden Objekte als "Hüter der Geheimnisse der Evolution".

Zur Info: Der Großohr-Riesengalago gehört zur Familie der sogenannten Buschbabys, die in Afrika heimisch sind. Sie besitzen ein sehr weiches Fell und sind nachtaktive Tiere. Er ist ein sehr guter Springer, lebt hoch in den Bäumen im Regenwald und ernährt sich von Baumsäften, Früchten und Insekten. 

Dr. Eva Högl übernimmt Patenschaft
Samstag, 29. August 2009, um 18.00 Uhr
Museum für Naturkunde Berlin, Invalidenstraße 43, 10115 Berlin


Um Rückmeldung wird gebeten unter daniela.augenstein[at]spd.de

Hinweis: Der ursprünglich angekündigte Termin mit Dr. Eva Högl um 18.00 Uhr vor dem Roten Rathaus entfällt damit. Die weiteren Termine bestehen wie angekündigt.