Hildebrandt-Preis

Archiv: Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 22.112007

Berliner Verein erhält Regine-Hildebrandt-Preis

Am Montag, 26. November 2007, dem Jahrestag des Todes von Regine Hildebrandt, wird der nach ihr benannte Preis verliehen. Die Preisverleihung findet um 16.30 Uhr im Willy-Brandt-Haus in Berlin statt. Die stellvertretende SPD Parteivorsitzende Andrea Nahles wird den Preis überreichen.

Der Berliner Verein "OWEN e.V. – Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung" ist einer von drei Preisträgern des jährlich verliehenen Regine-Hildebrandt-Preises. Das hat die Jury unter Vorsitz der ehemaligen Bundesfamilienministerin Dr. Christine Bergmann entschieden. Weitere Preisträger des mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preises sind der sächsische Verein "BürgerCourage e.V." und "Jugend für Dora e.V. – Internationaler Jugendverein" in Thüringen.

Der Berliner Verein OWEN wurde 1992 von Frauen aus der ehemaligen, oppositionellen Friedens- und Bürgerbewegung der DDR gegründet, um sich mit Frauenorganisationen in Mittel- und Osteuropa zu vernetzen. Ziel ist, die Förderung und Beratung von Frauen in sozialen und regionalen Konflikten. Der Verein bietet Hilfe zur Selbsthilfe, organisiert Kongresse und Projekte. Das Besondere an OWEN ist, dass Frauen aus dem Osten Deutschlands ihre Erfahrungen mit gesellschaftlichen Umbrüchen und Konflikten an Frauen aus anderen mittel- und osteuropäischen Ländern teilen und daraus gemeinsam lernen.

Festakt zur Verleihung des Regine-Hildebrandt-Preises
Montag, 26. November 2007, um 16.30 Uhr (Einlass ab 15.30 Uhr)
Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin


Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung online bis Montag, 26. November 2007, 13.00 Uhr an unter: http://presseservice.spd.de/anmeldung/
Für die Akkreditierung vor Ort benötigen Sie einen gültigen Personalausweis und einen Presseausweis.