Gute Arbeit, Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung

Gute Arbeit, Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung

Klaus Wowereit besucht Bayer-Schering
 

Die SPD will in Berlin Beschäftigung für alle. Wir werden uns nicht damit abfinden, dass Menschen ohne Arbeitsplatz bleiben. Wir kämpfen weiter dafür, dass alle Berlinerinnen und Berliner eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt erhalten.
Berlins Wirtschaft wächst wieder. Klaus Wowereit und die SPD haben seit 2001 den Strukturwandel der Wirtschaft gefördert und mit klaren Schwerpunktsetzungen neue Impulse geschaffen. Allein seit 2006 sind in Berlin über 100.000 neue Arbeitsplätze entstanden. In dieser Zeit haben sich in Berlin tausende Unternehmen niedergelassen oder wurden neu gegründet.
Das Wirtschaftswachstum war in den letzten Jahren überdurchschnittlich. Berliner Produkte sind markt- und zukunftsfähig und werden in der ganzen Welt nachgefragt. Die Berliner Wirtschaft ist auf Kurs. Wir wollen in den kommenden Jahren diesen Erfolgskurs fortsetzen.
Arbeit ist für uns immer gute Arbeit. Gute Arbeit bedeutet gerechte und existenzsichernde Löhne, starke Mitbestimmung und Arbeitnehmerrechte, gesunde und faire Arbeitsbedingungen, gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit von Frauen und Männern, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie sichere Aufstiegsperspektiven. Gerade auch für Frauen schaffen wir dadurch Bedingungen, die ihnen reale Gleichstellungschancen eröffnen sowie ökonomische und soziale Eigenständigkeit.
In der kommenden Legislaturperiode werden wir die Stärkung der Wirtschaft und die Schaffung von guten Arbeitsplätzen weiterhin zum Schwerpunkt unserer Politik machen. Die SPD verfolgt eine wirtschaftspolitische Gesamtstrategie: Stärkung der städtischen Wirtschaft, Konzentration auf Kompetenzfelder, eine neue Außenwirtschaftsstrategie und die Schaffung guter Arbeits- und Ausbildungsplätze.

 

Stärkung der städtischen Wirtschaft

Ansässige Betriebe stützen: Basis unseres Wohlstandes sind die vielen kleinen und größeren Unternehmen am Standort Berlin. Sozialdemokratische Politik schafft gute Rahmenbedingungen für ihren Erfolg. Wo Betriebe unsere Unterstützung brauchen, haben wir ein offenes Ohr. In der Verwaltung des Landes und der Bezirke legen wir Wert auf unternehmensfreundliche Rahmenbedingungen. Wir werden den eingeführten Unternehmensservice in den Bezirken weiter verbessern und Ansprechpartner für die Anliegen der Betriebe sein.

 

Stärken stärken: Unsere erweiterte Kompetenzfeldstrategie

Wer wirtschaftlich erfolgreich sein will, muss die Stärken der Wirtschaft stärken. Die Berliner Wachstums- und Kompetenzfelder Biotechnologie/ Biomedizin, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie/ Medien, Optische Technologien/ Mikrosystemtechnik, Verkehr und Mobilität sowie Energietechnik bleiben auch künftig die verlässlichen wirtschaftspolitischen Schwerpunkte.

 

Außenwirtschaftsstrategie und Ansiedlungen für Berlin

Um langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein, muss Berlin attraktiv für Ansiedlungen sein. Die Wirtschaft der Stadt muss eingebunden sein in den Export und internationale Wertschöpfungsketten. Gerade für Unternehmen des europäischen, südostasiatischen und arabischen Raumes ist Berlin attraktiv. Dazu hat auch die weltoffene und kreative Ausstrahlung der Stadt erheblich beigetragen.

 

Gute Arbeitsplätze für Berlin

Die SPD will zukunftsfähige Arbeitsplätze – für jede Berlinerin und jeden Berliner. Gute Arbeit ist die sozialdemokratische Antwort auf den Wandel der Wirtschaft. Gerechte und existenzsichernde Löhne, Mitbestimmung und Arbeitnehmerrechte, Aufstiegsperspektiven, Gleichstellung und gleiche Bezahlung von Frauen und Männern sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stehen im Einklang zur modernen Arbeitsgesellschaft und bilden ihre Grundlage in Bezug auf die Motivation und die Zukunftsfähigkeit. Die SPD will gemeinsam mit den Gewerkschaften die Arbeitnehmerrechte stärken. Wir wenden uns gegen ausufernde Leiharbeit, immer mehr befristete Beschäftigungsverhältnisse, Scheinselbständigkeit und schlecht bezahlte Praktika.