Wowereit: Die Erinnerung an die stillen Helden

Klaus Wowereit
 

28.10. | Wowereit: Die Erinnerung an die stillen Helden bewahren

Seit dem 28. Oktober 2008 gibt es in der Rosenthaler Straße im Bezirk Mitte die Gedenkstätte Stille Helden. Bei der Festveranstaltung am Montag im Roten Rathaus würdigte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit jene Menschen, die während der nationalsozialistischen Diktatur verfolgten Juden beistanden und ihnen auf vielfältige Art und Weise halfen. Wowereit: „Mit der Eröffnung der bislang einzigen Gedenkstätte dieser Art in ganz Europa erhält das Gedenken an die stillen Helden nun einen großen Rahmen. Verglichen mit der großen Zahl derjenigen, die die Verbrechen der Nationalsozialisten geschehen ließen oder sich gar daran beteiligten, gehörten diese stillen Helden zwar nur zu einer winzigen Minderheit. Doch es sind diese Wenigen, die uns bis heute Orientierung bieten.“