Landesparteitag vom 4.12.: Viele Gäste im Congress-Centrum

Archiv: Landesparteitage

Landesparteitag vom 4.12.: Viele Gäste im Congress-Centrum

So viele Gäste hatte ein Landesparteitag der Berliner SPD seit langem nicht: Auf die Einladung des SPD-Landesvorsitzenden Michael Müller zur Teilnahme hatten rund 800 Genossinnen und Genossen aus der Berliner SPD geantwortet. Für sie wurde in der Congresshalle am Alexanderplatz zusätzlich Platz geschaffen. Es sei "doch einfach schön, auch einmal in guten Zeiten enger zusammenrücken zu müssen," so der SPD-Landesvorsitzende zuvor schon in einem Interview mit der Berliner Stimme . "Ich freue mich natürlich darüber, weil es zeigt, in welch hohem Maße die Mitglieder mit unserer Berliner SPD verbunden und am Parteileben interessiert sind."

 
Karl Richter (r.), 4.12.2004
 

Unter den Gästen war auch wieder Karl Richter, der im Sommer seinen 100. Geburtstag gefeiert hatte.

Nicht am Parteitag teilnehmen konnten diesmal  der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Sportsenator Klaus Böger. Sie waren bereits am Tag zuvor nach Helsinki geflogen, um dort vor dem Council des Leichtathletik-Weltverbands die Bewerbung Berlins für die WM 2009 zu präsentieren. Die Entscheidung über den Austragungsort  fiel während des Parteitags und löste großen Jubel aus: Berlin wurde bereits im ersten Wahlgang als Austragungsort bestimmt.

Foto: Horb