Rede Michael Müller

Archiv: Landesparteitage

Landesparteitag am 17. November:

Rede Michael Müller

Michael Müller am Rednerpult
 

Der SPD-Landesvorsitzende Michael Müller hat in seiner Rede zur Eröffnung des Landesparteitags eine positive Bilanz der Entwicklung der Berliner Wissenschafts- und Forschungslandschaft gezogen. Am Tagungsort in der Freien Universität gratulierte er der FU zu Ihrem Erfolg in der Exzellenzinitiative. "Über 15 Prozent der in dieser Runde vergebenen Mittel fließen nach Berlin." Vier zusätzliche Exzellenzcluster belegen, dass der Forschungs- und Technologiestandort Berlin hervorragend gerüstet sei. Berlin sei jüngsten Studien zufolge der Platz mit den größten Entwicklungschancen.

Michael Müller bekräftigte in seiner Rede auch die Position der Berliner SPD zur Bahnprivatisierung. Der Hamburger Bundesparteitag der SPD habe einen klaren Auftrag erteilt und sich für die stimmrechtslose Volksaktie ausgesprochen. Die jetzt ins Spiel gebrachte Bahnholding lehnte Müller ab: "Das ist ein Einfallstor für Privatinvestoren, das darf es nicht geben." Sollte es auf der Bundesebene keine Einigung auf das Volksaktienmodell geben, dann müsste ein Sonderparteitag entscheiden.