Quellen: Ernst Reuter in der sozialdemokratischen Presse 47-53

Geschichte: Personen L-Z

Quellen: Ernst Reuter in der sozialdemokratischen Presse 47-53

Eine Auswahl von Veröffentlichungen zu Ernst Reuter  in den sozialdemokratischen Zeitungen "Berliner Stadtblatt" und "Berliner Stimme"

 

Tag

Art/ Autor

Anlass

Titel

Inhalt

06.11.
1946

Bericht,

BS

Stadtrat für Verkehr

Der neue Magistrat von Gross-Berlin

 

21.11.
1946

Kom-mentar

F.T.

Ernst Reuter  Rückkehr aus Türkei

"Türken" und Pharisäer

"Vorwärts" am 19.11.1946: "Wird ein Türke Berlins Oberbürger-
meister?" Es berührt uns eigenartig, dass die SED und der "Vorwärts" sich um die Zukunft der SPD so große Sorgen machen…

11.12.
1946

Bericht

DANA
/DPD

Stadtrat für Verkehr

Berlins neuer Magistrat im Amt

Die Wahl des Stadtrats Ernst Reuter (SPD) wurde von der Alliierten Kommandantur provisorisch angenommen.

11.12.
1946

Kom-mentar

F.T.

Stadtrat für Verkehr

Im Geiste der Demokratie

Wir sind auch davon nicht überrascht, dass die Bestätigung des Genossen Reuter vorläufig zurückgestellt worden ist. Genosse Reuter befindet sich gegenwärtig nicht in Berlin… (Unterlagen über seinen Auslandsaufenthalt fehlen noch.) Wir sind überzeugt, dass Reuter bestätigt werden wird.

20.12.
1946

Bericht

BS

Stadtrat für Verkehr

Stadtrat Reuter vereidigt

Stadtrat Reuter, der vielen Stadtverordneten aus seiner Tätigkeit vor 1933 bekannt war, wurde herzlichst begrüsst.

11.01.
1947

Bericht

as

BVG

Reform bei der BVG tut not

Stadtrat Reuter sprach zu seinen alten Kollegen auf einer Versammlung der sozialdemo-kratischen Betriebsräte der BVG. "Auf keine Fall dürften Privilegien aus der Mitgliedschaft zu einer Partei resultieren, wie das bisher in der Berliner Verwaltung der Fall gewesen sei." Gerechtigkeit allen gegenüber, die guten Willens sind, hier mit aufzubauen

03.03.
1947

Zitate/ Bericht

bs

Friedens-konferenz

Dt. vor der Moskauer Konferenz

Funktionärs-versammlung; Ernst Reuter spricht: … appelliert an die Weltvernunft, die ständig im Wachsen sei. Hass sei ein schlechter Berater und es scheint, dass auch ein Teil der Opfer Hitlers von diesem Geiste angesteckt ist.  "Wir Sozialisten sind Anhänger eines einheitlich regierten Staates mit vernünftiger zentralisation. Der SED aber müssen wir die Aktiv-Legitimation ... abstreiten. Sie bsteht nur deshalb, weil die grösste deutsche Partei in einem Teil Dt. verboten ist.

05.05.
1947

Rias-An-sprache

DENA

OB-Krise (Ostrowski)

Berlins Selbst-verwaltung

… erster Kandidat für den Posten des OB … "unter eigener Verantwortung und mit wirklicher Initiative arbeitenden Selbstverwaltung"

05.06.
1947

Bericht

R.

OB-Krise (Ostrowski)

Gerüchte um den OB

Stadtrat Ernst Reuter zu der Pressekampagne der SED (Tägliche rundschau":) "Bei der Wahl Reuters könne keinesfalls mit der Genehmigung der Kommandantur gerechnet werden"…als Kommunal-fachmann bisher "keinerlei besondere Talente" bewiesen. Ernst Reuter: "Der betreffende Kandidat sei nach erfolgter Wahl im Amt befindlich; seine Aktivlegitimation sei das Vertrauen der durch die Stadtverordneten vertretenen Bevölkerung".

19.06.
1947

Berich

DPD

t

Veto gegen Ernst Reuter

Diskussion unerwünscht!

Die Offiziere der sowjetischen Zentralkomman-
dantur ließen weiter wissen, daß eine Wahl des SPD-Stadtrates, Prof. Ernst Reuter, zum Berliner OB wegen seiner politischen Vergangenheit und antisowjetischen Haltung von der sowjetrussischen Besetzungsmacht für untragbar gehalten und deshalb nicht bestätigt werden würde.

25.06.
1947

Auf-macher

bs

OB-Wahl

Ernst Reuter mit großer Mehrheit gewählt

89 gegen 17 Stimmen; nur die SED dagegen "Das Maß des Vertrauens, das in dieser Wahl zum Ausdruck kommt, wird durch die Umstände, unter denen sie sich vollzieht, noch besonders unterstrichen."

08.07.
1947

Meldung

DPD

OB-Wahl

Ryan zum Fall reuter

Zustimmung durch Westmächte, Ablehnung durch Sowjets "untragbar" - nicht stichhaltig

12.07.
1947

Meldung

DPD

OB-Wahl

Für Reuter

Stellungnahme der britischen Militärregierung

13.07.
1947

Meldung

OB-Wahl

 

In der Folge mehrere Kurzberichte und Stellungnahmen zur Ablehnung von Ernst Reuter als OB durch die Sowjets

13.08.
1947

Meldung

DENA

OB-Wahl

Reuter endgültig abgelehnt

 

13.02.
1948

Bericht

DPD

Kundgebung

Keine Welt ohne Freiheit

Stadtrat Reuter sprach zur Jugend der SPD, LDP und CDU in Berlin: "Eien Welt, in der der Bürger zwar mit allen materiellen Bedürfnissen versehen ist, aber keine Freiheit besitzt, muß abgelehnt werden… Wir stehen der Jugend nicht im Wege, aber wir müssen weiterarbeiten, bis der normale Übergang ohne Generations-erschütterung durchgeführt werden kann." Reuter forderte die Jugend auf, sich nicht durch propaganda und Agitation oder Beeinflussung durch eine fremde Macht beirren zu lassen.

19.03.
1948

Bericht

BS

Kundgebung März-
revolution

Berlins Freiheitsruf an die Welt

Ernst Reuter: "Prag war dran - Finnland soll drankommen - wer kommt jetzt dran? Berlin wird nicht drankommen! An unserem eisernen Willen wird sich die Flut brechen. Darum wird die Welt wissen, daß sie uns nicht im Stich lassen darf. Und sie wird uns nicht im Stich lassen!"

01.04.
1948

Bericht

div.

Blockade

 

Bereits von da an häufen sich Berichte, dass Handel, Verkehr und Kommunikation behindert / zumindest stark verzögert werden. - Seit Anfang Mai fallen mehrere Sitzungen des Kontrollrats aus.

22.07.
1948

Meldung

DPD

Parlamen-tarischer Rat

Einigung in Aussicht

Ernst Reuter fordert Vertretung Berlins

10.09.
1948

Auf-macher

BS

Blockade

"Wir werden diesen Kampf gewinnen!"

Ernst Reuter: "Wir Berliner wollen keine Verhandlungs- und Tauschobjekte sein… Zusammen-stehen, bis der Kampf gewonnen ist. Volk von Berlin sei gewiß, diesen Kampf werden wir gewinnen… Völker der Welt..."

01.10.
1948

Meldung

DENA

Ministerpräsi-denten-Konferenz

Reuter vertritt Berlin offiziell

Stadtrat Ernst Reuter, der gewählte Oberbürgermeister Berlins, wird nach Mitteilung des Büros der Ministerpräsi-denten Berlin auf der am Freitag stattfindenden Konferenz der elf westdeutschen Regierungen im Jagdschloß Niederwald bei Rüdesheim offiziell und nicht wie bisher nur als Beobachter vertreten.

08.10.
1948

Bericht

DPD

Demokratie

Jeder muß sich verantwort-
lich fühlen

Podiumsdiskussion Ernst Reuters mit Schwennicke (LPD), Prof. Kurt Landsberg (CDU) und dem Schriftsteller Gerhard Grindel: "zwischen äußerem Schein und innerem Wert unterscheiden… enges Vertrauens-verhältnis zwischen Volk und Politikern"

17.11.
1948

Auf-macher

BS

Teilung der Stadt(verwaltung)

Politischer Ausnahme-
zustand

Schwerste sowjetische Eingriffe durch Absetzung Reuters und Klingelhöfers… Ernst Reuter: "Wenn auch seine Amtsbefugnis vorübergehend für den sowjetischen Sektor ausgeschaltet werden sollte, so werde der Zeitpunkt kommen, wo die Deutschen allein im Bereich von ganz Berlin die Verantwortlichkeit tragen würden."

01.12.
1948

Meldung

BS

Teilung der Stadt(verwaltung)

SEP vollzieht Spaltung Berlins

Ernst Reuter stellte auf einer Versammlung fest, nur die Ruhe und der eiserne Wille der Berliner, nicht zu kapitulieren, könne die Stadt über die gegenwärtige Notzeit hinwegbringen… Die kommunistischen Maßnahmen seien das Eingeständnis, daß sich die SEP lediglich auf die Bajonette der Sowjets stützt. Am Brandenburger Tor aber höre ihre Macht auf. Eines Tages werde auch auf der anderen Seite dieses Tores der sowjetische Einfluß ein Ende haben.

08.12.
1948

Auf-macher

BS

 

Reuter Oberbürger-meister Groß-Berlins

Einstimmige Wahl durch das Stadtparlament / Reuter appelliert an die Mitarbeit aller Bereitwilligen: "nicht Sprecher einer Partei, sondern Sprecher dieser Stadt"

14.12.
1948

Bericht

BS

Teilung der Stadt(verwaltung)

Sektoren-
grenzen müssen fallen

OB Reuter über "Westberlin"  / Einheit der Stadt bleibt das Ziel (Bericht von einer Pressekonferenz); notwendig u.a. eine gemeinsame alliierte Instanz in den drei Westsektoren

24.12.
1948

Auf-macher

Agenturen

Blockade

Luftbrücke beweist Friedens-
willen

Ernst Reuter erklärte am Vortage des Weihnachtsabends, sechs Monate nach dem Beginn der Blockade, durch die Leistung der Luftbrücke seien die Hoffnungen der Sowjets, Berlin in ihre hand zu bekommen, gescheitert… eine der bedeutendsten Demonstrationen der Friedensliebe der westlichen Welt

03.01.
1949

Auf-macher

BS

Landes-
parteitag

Reuter: Wir werden es schaffen!

Umfassendes Referat: "Wir scheuen uns vor keiner Verantwortung, aber wir haben keinerlei Diktaturgelüste und wollen daher mit allen, die guten Willens sind, zusammen-arbeiten."  Herstellung und Aufrechterhaltung möglichst enger Verbindungen mit dem Westen, Dank für die Luftbrücke

09.01.
1949

Auf-macher

AP-DENA

Luftbrücke

200 Tage Luftbrücke

Ernst Reuter: Ein Wunder ersten Ranges

30.01.
1949

Auf-macher

Außenpolitik

Ernst Reuter  nach London eingeladen

Offizieller Empfang durch die britische Regierung / Aussprache über alle Berliner Probleme geplant

02.02.
1949

Auf-macher

BS

Regierungs-erklärung

Hauptziel: Ein demokratisches Groß-Berlin

Reuters Programm fordert Landesstatut und Anschluß an den Westen

02.02.
1949

Meldung

BS

Außenpolitik

Reuter auch nach Paris

 

09.02.
1949

Meldung

DPD

Außenpolitik

Reuter: London unterstützt Westanschluß Berlins

 

10.02.
1949

Auf-macher

div.

Außenpolitik

Reuter ein zweites mal bei Bevin

Heute Besprechungen mit Außenminister Schuman in Paris

11.02.
1949

Meldung

DPD

Außenpolitik

Paris zeigt Verständnis für Berlin

Schuman zu Reuter: Argumente für Westanschluß werden berücksichtigt

13.02.
1949

Auf-macher

BS

Außenpolitik

ER: "Ich habe Verständnis gefunden"

Erstes Interview nach der Auslandsreise - Konferenz der Ministerpräsi-
denten beendet

14.02.
1949

Auf-macher

DPD

Außenpolitik

heute Bericht Ernst Reuters

Bericht vor Stadtparlament und Magistrat

15.02.
1949

Auf-macher

BS

Außenpolitik

Vor Entscheidungen über Berlin

Reuter berichtet dem Stadtparlament: Lösung der Währungsfrage - Verstärkung der Luftbrücke - Paris überprüft Westanschluß erneut - Bevin wird Berlin besuchen

03.03.
1949

Auf-macher

BS

Außenpolitik

Reuters Aufgabe in Washington

Vorbericht über eine Einladung zum amerikanischen Bürgermeister-
kongreß 21. bis 23. März in Washington

04.03.
1949

Bericht

BS

Sitzung des Stadt-parlaments

Parlament fordert Jugendbefreiung

Reuter zur Währungs-
situation, Minderein-schätzung der Ostmark, Mißstände beim Umtausch, behauptete Währungsman-ipulationen

05.03.
1949

Auf-macher

DPD

Außenpolitik

Attlee empfängt berlins Politiker

Reuter, Dr. Suhr und Franz Neumann heute Gast im Hause General Robertsons (Besuch von Premier Attlee in Berlin)

06.03.
1949

Auf-macher

BS

Außenpolitik

Premierminister Attlee prüfte Berlins Notlage

Volles Verständnis für die Wünsche der Bevölkerung - Erfolgreiche Besprechungen mit Berlins Politikern / Reuter hatte Gelegenheiten zu einer besonders intensiven Aussprache mit Attlee

16.03.
1949

Auf-macher

DENA

Währungsfrage

Berlins Politiker in der Kommandantur

Besprechung über Währungs-
umstellung mit Reuter, Dr. Suhr und Parteiführern

24.03.
1949

Auf-macher

div.

Außenpolitik

Westanschluß - die Hoffnung auf Frieden

Ernst Reuter erntet stürmischen Beifall der amerikanischen Bürgermeister

25.03.
1949

Meldung

AP

Außenpolitik

Reuter bei Acheson

(US-Außenminister)

01.04.
1949

Meldung

DPD

Außenpolitik

Reuter spricht über "Stimme Amerikas"

Die "Stimme Amerikas" wird am Sonnabend, dem 2. April, um 19 Uhr den Empfang des Berliner Oberbürger-
meisters Ernst Reuter im Rathaus von New York und andere New-Yorker Feiern zu seinen Ehren unter Einschluß einer Rede Reuters übertragen.

03.04.
1949

Auf-macher

DPD

Außenpolitik

Berlin - New York

Reuter: Zwei Städte mit dem Willen zur Freiheit… repräsentativer Empfang

06.04.
1949

Bericht

BS

Außenpolitik

Reuter in Berlin

Ernst Reuter: Aufenthalt in den USA ein Erfolg

08.04.
1949

Auf-macher

BS

Außenpolitik

Reuter vor dem Stadtparlament

Das Fazit der USA-Reise: Wichtige Entscheidungen nur mit rücksicht auf Berlin

09.04.
1949

Bericht

BS

Bericht / Redeauszüge

Fort mit allem Trennenden

Ernst Reuter vor der Kreisvorstände-konferenz der SPD: "Wir haben … vor dem Reichstag die Welt gerufen und heute können wir sagen, die Welt hat uns gehört."

05.05.
1949

Auf-macher 

div

Blockade

Blockade fällt - Einigung in New York

12. Mai voraussichtlich Aufhebung aller Verkehrsbe-schränkungen. Ernst Reuter bezeichnete das New-Yorker Übereinkommen als einen großartigen Erfolg des Berliner Freiheitskampfes…

13.05.
1949

Auf-macher

BS

Blockade

Berlins Wille: Demokratie auch für den Osten

Über 300.000 demonstrierten vor dem Schöneberger Rathaus / Berlin und Bonn reichen sich die Hand; Ernst Reuter: "Mit dem System der Blockade ist mehr gescheitert als nur ein Versuch, uns Berliner zu knebeln. Das System politischer Unterdrückung und der Usurpierung politischer Macht ist endgültig zusammen-gebrochen..."

13.06.
1949

Meldung

BS

Eisenbahner-Streik

Reuter: Westmächte garanten für Sicherheit

 

17.06.
1949

Bericht

div

West-integration

Berlin - ein wertvoller Wirtschafts-
faktor

Ernst Reuter und Prof. Erhard über Zugehörigkeit Berlins zum Westen

01.07.
1949

 

 

 

Zeitungen des 3. und 4. Quartals 1949 lagen nict zur Auswertung vor

01.01.
1950

Beitrag

Alfred Klühs

BVG-Geschichte

5 Jahrzehnte Kommunalpolitk für den arbeitenden Menschen

Stadtrat für Verkehr baut BVG auf und U-Bahn aus (20 Zeilen von 1 Seite)

09.02.
1950

Bericht

BS

Kundgebung

15000 Berliner hörten Ernst Reuter…

Bericht über Kundgebung für die Bevölkerung des Ostsektors

03.03.
1950

Bericht

G.M.

Regierungs-erklärung

Bis hierher und nicht weiter

Abwehr gegen Bedrohung, Arbeitslosigkeit; dazu Bericht über die Debatte

07.06.
1950

Porträt

BS

 

"Observer": Reuter gab das Signal

… beleuchtet mit der Behandlung des Einzelfalls des Berliner OB eine Weltsituation: Entscheidung für die Freiheit, gelegentlich mit einem Anflug schlichten Humors, nichts vom marktschreie-
rischen Demagogen

21.07.
1950

Bericht

BS

kommun. Propaganda

Sie bringen uns nicht aus der Ruhe

Ernst Reuter im Rias: "Diese Methoden … werden … scheitern… Dieser ganze Schwindel mit der Kriegspropaganda…

30.08.
1950

Auf-macher

BS

Berliner Verfassung

Berlin ist deutsches Land

(Zitate Ernst Reuter.:) Berlins Viermächte-Status ist Fiktion… Wann 12. Bundesland? Prestigerücksichten fehl am Platz

08.09.
1950

Bericht

BS

Vertei-
digung West-
europas

Es muß etwas geschehen!

Interview Ernst Reuter. mit United Press; Zitate daraus: sichtbare Maßnahmen zu alliierter Stärke, Aufbau einer europ. Verteidigung in einem geeinten Europa

17.09.
1950

Porträt

"Time"

Der unbeugsame OB

"Time" über den Berliner OB

Titelbild und mehrseitiger Artikel über Ernst Reuter: eine der wenigen großen Figuren Westeuropas, ein furchtloser und hartnäckiger Feind der Kommunisten, ohne Zagen und Kompromiß

22.10.
1950

Bericht

BS

Landes-parteitag

Berlin braucht Männer, die niemals schwanken

Zitate Ernst Reuter

22.10.
1950

Bericht

BS

Landes-parteitag

Alles für die Freiheit und den Aufbau Berlins

ausführliche Zitate Ernst Reuter

25.10.
1950

Bericht

BS

Freiheits-glocke eingeweiht

Freiheit hieß ihr erst' Geläute

Clay: Ernst Reuter behielt recht

18.11.
1950

Bericht

BS

Berliner Zukunft

Kontrollrats-gebäude frei für die Bundes-regierung!

Ernst Reuter vor Heidelberger Studenten: Berliner Experiment war eine Lehre…

03.12.
1950

Bericht

BS

Wahlaufruf

Entscheidung für 4 Jahre

Die kommenden vier Jahre werden die Entscheidenden für Berlin, für Deutschland, ja für Europa sein…

05.04.
1952

Auf-macher

BS

Regierungs-erklärung

So wird es nicht gehen!

3. Überleitungsgesetz, Sozialversicherung, Landesbeamten-gesetz, Schulgesetz, Überwindung der Wohnungsnot

22.11.
1952

Auf-macher

M.J.

öfftl. Ver-
sammlung

"Wir werden nicht nachlassen!"

Ernst Reuter mahnt die Bundesregierung

25.04.
1953

Bericht

BS

 

Bürgermeister-Reuter-Stiftung

Bericht über die Gründung

03.10.
1953

Bericht

Willy Brandt, Ollen-hauer, LV u.a.

Tod Ernst Reuter

Ein Leben für die Freiheit

In seinem Geist weiter arbeiten; Tut eure Pflicht mit ganzer Leidenschaft; Sein Weg durch die Stadt; Beileidskund-gebungen; Die BVG - sein Werk; Ernst Reuter als Redakteur und Kommunalpolitiker; Bevölkerung nahm Abschied

10.10.
1953

Auf-macher

BS

Beisetzung

Abschied und Aufgabe

 

10.10.
1953

Bericht

div.

Nachrufe u.ä.

Ernst Reuter, der Retter Berlins

Die freie Welt trauert mit uns; Symbol für Millionen, Reuter - der Mensch und Freund

24.10.
1953

Auf-macher

bs

Ernst Reuter -Tod

Es geht um Berlin

Ernst Reuters Vermächtnis muss gewahrt werden

21.11.
1953

Bericht

Joachim Schulze-Büttner, NY

 

Amerika ehrte Ernst Reuter

Gedenkfeier zu Ehren Ernst Reuter mit mehreren kurzen Nachrufen