Haase, Kurt

Geschichte: Personen A-K

Kurt Haase

Mitglieder der SPD Mitte 1946

Kurt Haase und Mitglieder der SPD MItte 1946

 

geboren am 17. Juni 1911
gestorben am 24. Mai 2005

 

Nachruf auf Kurt Haase

Kurz vor seinem 94. Geburtstag ist am 24. Mai der Berliner Sozialdemokrat Kurt Haase verstorben.
Haase, geboren am 17. Juni 1911, war von 1946 bis 1961 Kreisvorsitzender der SPD Mitte und bis 1973 hauptberuf-lich im SPD Landesverband tätig. "Wir danken Kurt Haase für sein unermüdliches Engagement", so der SPD-Landesvorsitzende Michael Müller und der SPD-Kreisvorsitzende von Steglitz-Zehlendorf Dr. Michael Arndt in einem Nachruf. "Wir verlieren einen mutigen Sozialdemokraten, der seiner Partei 78 Jahre lang, auch in schwierigen Zeiten, die Treue gehalten hat."

aus: Berliner Stimme, 18. Juni 2005

 

2000: 75 Jahre Mitgliedschaft in der deutschen Sozialdemokratie

Vor einem Dreivierteljahrhundert, im Alter von 14 Jahren, trat Kurt Haase der Sozialistischen Arbeiterjugend bei und war von Stund an mit voller Kraft dabei. Auf dieses Datum beziehen wir uns, wenn wir ihm danken und gratulieren zu 75 Jahren Mitgliedschaft in der deutschen Sozialdemokratie. Sobald er altersmäßig durfte, trat er in die SPD ein (1927). Und bei den Kinderfreunden machte er auch mit. Während des Verbots in den zwölf Jahren des Naziterrors wirkte er illegal in Berlin-Mitte. Nach …

 
Jugendgruppe mit Kurt Haase in Anklam 1926
 
Zum 90. Geburtstag von Kurt Haase (*1911)

Gelebte Solidarität

Dass Kurt Haases 90. Geburtstag, den wir am 17. Juni begehen, gleichzeitig an einen dramatischen Tag der neueren deutschen Geschichte erinnert, dürfte eine besondere Fügung sein. Ist doch das Auf und Ab seines Lebens eng mit der Politik und der Entwicklung der Berliner Arbeiterbewegung verbunden. …

 

1945: Handzettel für Genossen

Als Kurt Haase am Nachmittag nach Kreuzberg kam, war schon alles vorbei. „Ich sah gerade noch die letzten Genossen nach Hause gehen, die Gründungsversammlung der SPD war geschlossen.“ Dass er zu spät kam, war allerdings nicht seine Schuld. Die Sowjets hatten ihn 8 Tage vorher verhaftet, nachdem er – noch illegal - den ersten Gründungsaufruf der SPD im Bezirk Mitte veröffentlicht hatte. 1911 wird Kurt Haase in Berlin geboren, mit 14 Jahren beginnt er in Vorpromern eine Ausbildung als …