Graf, Roland

Geschichte: Personen A-K

Roland Graf

Am 18. Oktober 1997 mußte die SPD Friedrichshain Abschied nehmen von ihrem Genossen Roland Graf , der kurz nach seinem 43. Geburtstag freiwillig aus dem Leben schied.
Roland Graf war seit der Neugründung der SPD im Ostteil Berlins eines unserer aktivsten Mitglieder. Von 1990 bis 1992 als stellvertretender und von März bis September 1992 als amtierender Kreisvorsitzender hatte er ein wesentliches Verdienst um den Aufbau der SPD in Friedrichshain. Wir kannten und schätzten ihn als einen integren, feinfühligen Menschen, der verläßlich und mit viel Zeit und Kraft für die Friedrichshainer Genossinnen und Genossen gearbeitet hat. Sein Engagement galt auch der „Friedrichshainer Stimme“, bestimmten Arbeitskreisen und den Wahlkämpfen.
Sein Tod ist für die Friedrichshainer SPD ein schmerzlicher Verlust. Roland Graf wird uns sehr fehlen.

Beate Petras / Dorit Lorenz