Kurzbiographie

Geschichte: Personen A-K

Alfred Gleitze

Porträt Alfred Gleitze
 

* 1. Januar 1934
† 27. August 2004

Kinder: Angelika *1963, Andreas *1965, Ehe mit Christa Gleitze,  geb. Beich

 

Ausbildung:

Volksschule Berlin-Baumschulenweg, dortige Oberschule, ab 1949 Lilienthal-Oberschule Berlin-Lichterfelde West, Abitur.
Studium Freie Universität Berlin und Universität Freiburg/Breisgau.  Fachrichtungen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Berufliche Tätigkeiten:

1959-1965 Leiter der Pressestelle beim Bezirksamt Kreuzberg von Berlin
1965-1969 Geschäftsführer der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken - LV Berlin
1969-1971 Bezirksstadtrat für Jugend und Sport in Berlin-Schöneberg
1971-1975 Bezirksbürgermeister von Berlin-Schöneberg
1975-1981 stellv. Bezirksbürgermeister von Berlin-Schöneberg
1975-1985 Bezirksstadtrat für Finanzen und Wirtschaft in Berlin-Schöneberg

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

1963-1969 Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken -
1964 Vorsitzender des Landesjugendringes Berlin.
1965-1969 Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung von Berlin-Schöneberg, deren Mitglied seit 1963, zunächst als stellv. Vorsteher
1985-1989 Bezirksverordneter in Berlin-Schöneberg
1989-1995 Bezirksverordnetenvorsteher von Berlin-Schöneberg
1995-2000 Bezirksverordneter in Berlin-Schöneberg
2001 Bezirksverordneter in Tempelhof-Schöneberg

Mitgliedschaften:

Mitglied der SPD (seit1954) , hier im Laufe der Jahrzehnte Funktionen wie Abteilungsvorsitzender, Kreisdelegierter, Landesdelegierter, Mitglied des Schöneberger Kreisvorstandes
Mitglied der ÖTV (seit 1959)
Vorsitzender des Vereins der Spreewaldfreunde e.V.
Mitglied der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik Berlin e.V. (SGK)
Vorstandsmitglied des Vereins "Freunde und Förderer des Deutschen Technikmuseums Berlin e.V." ( 10 Jahre stellv. Vorsitzender)
Förderndes Mitglied der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin e.V."
Mitglied der Internationalen Liga der Menschenrechte
Mitglied des Vereins für die Geschichte Berlins Gegr. 1865
Mitglied des Vereins SOZIALE DEMOKRATIE BERLIN-BRANDENBURG 2000 e.V.
Mitglied des Vereins GEGEN VERGESSEN FÜR DEMOKRATIE e.V.
Mitglied des Fördervereins der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e.V.
Mitglied der Arbeiterwohlfahrt Schöneberg e.V.
Mitglied des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland e.V.
Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes
Mitglied der Deutschen Krebshilfe
Mitglied des Olympischen Sportclubs OSC Berlin
Mitglied der FG Südwest
Mitglied der Betriebssportgemeinschaft AVK - Olympia
Mitglied der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden e V.
Mitglied des Fördervereins Freunde der Rückert-Schule e.V.
Mitglied bei "Freunde und Förderer der Musikschule Schöneberg
Mitglied bei "Freunde der RIAS BIG BAND e,V."
Mitglied der "Gesellschaft der Freunde der Friedenauer Kammerkonzerte e.V."
Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Völker
Mitglied im Verein der Eltern und Freunde der JFK-Schule e.V.
Mitglied im Förderkreis Wilhelm-Busch-Stätten in Ebergötzen e. V.
Mitglied im "Verein zur Förderung des Weinbergs und der Gartenarbeitsschule in Schöneberg e.V."
Mitglied im Förderkreis "FREUNDE DER KOMISCHEN OPER BERLIN e.V."
Mitglied von "KOHTAKTBI-KONTAKTE e.V." Verein für Kontakte zu Ländern der ehemaligen Sowjetunion
Förderer von KOWO e.V. (Gemeinschaft zur Errichtung von Kontaktstätten und Wohngruppen für Alkoholkranke)
Förderer des Franz-Neumann-Archivs e.V.
Förderer der Umweltstiftung WWF Deutschland
Förderer der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.
Fördermitglied beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)
Fördermitglied von  GREENPEACE e. V.
Ehrenmitglied des BERLINER RUGBY CLUB e.V.
Ehrenmitglied des Radsportvereins IDUNA 1910 e.V.
Ehrenmitglied der SCHÖNEBERGER SÄNGERKNABEN