SPD gedenkt des 75.Todestags von Eduard Bernstein

Geschichte: Personen A-K

SPD gedenkt des 75.Todestags von Eduard Bernstein

Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007.

Am Grab Bernsteins. Foto: Horb

 

Mit einer Kranzniederlegung hat die SPD an den 75. Todestag des sozialdemokratischen Theoretikers Eduard Bernstein erinnert. In Anwesenheit von SPD-Generalsekretär Hubertus Heil, des Landesvorsitzenden Michael Müller und der Kreisvorsitzenden Dilek Kolat wurde am 19. Dezember auf dem Friedhof an der Schöneberger Eisackstraße 40a ein neuer Grabstein für Eduard Bernstein enthüllt. Bernstein war am 18. Dezember 1932 verstorben.

 
Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007.

Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007. Foto: Ho

 

Die SPD-Kreisvorsitzende Dilek Kolat erinnerte an Bernsteins Wirken als Stadtverordneter und Stadtrat in Schöneberg.

 
Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007.

Am Grab Bernsteins: Hubertus Heil. Foto: Horb

 

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hob die Bedeutung Bernsteins für die Programmdiskussion in der SPD hervor. Bernstein habe die "pragmatischen Bestandteile" von drei SPD-Programmen entwickelt. Heil dankte ausdrücklich der Berliner SPD, die die Erinnerung an die SPD-Geschichte wach halte. Dabei gehe es "nicht um das Bewahren der Asche", sondern um das Weitergeben der Flamme.

 
Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007: Dilek Kolat, Hubertus Heil.

Gedenkfeier am Grab Bernstein 2007: Dilek Kolat, Hubertus Heil. Foto: Horb