Kurzbiographie

Geschichte: Personen A-K

Kurzbiographie

geb. 18. März 1922 in Treffurt/Werra
gest. am 19. August 2015

1940 Abitur

Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Rheinmetall Borsig-AG in Berlin

1942 bis 1944   Soldat am Zweiten Weltkrieg

Ab 1945  Journalist bei der „Berliner Zeitung“,  der „Allgemeinen Zeitung“ (Berlin) und dem „Tagesspiegel“ (Berlin).

1950 bis 1960 Chefkommentator und Leiter des Bonner Büros des RIAS.

1956 Eintritt in die SPD

1959 Presseattaché an der Deutschen Botschaft in Ghana

 

1960 bis 1966 Leiter des Presse- und Informationsamtes des Landes Berlin und  Sprecher Senats.

1966 bis 1969 Leiter des Planungsstabes im Auswärtigen Amt.

1969  Staatssekretär im Bundeskanzleramt und Bevollmächtigter der Bundesregierung in Berlin.

Ab 15. Dezember 1972 Bundesminister für besondere Aufgaben in der Bundesregierung von Willy Brandt

7. Juli 1974  bis 14. Dezember 1976  Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit  in der Bundesregierung Helmut Schmidt.

1972 bis 1990  Mitglied des Deutschen Bundestages

1984 bis 1994 Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg.