Komplettansicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen beim Newsletter der Berliner SPD. Am 18. September wird in Berlin gewählt - die Berliner SPD und Klaus Wowereit kämpfen bei einer Vielzahl von Veranstaltungen und Terminen darum, auch künftig sozialdemokratische Politik in Berlin verwirklichen zu können.  Bis zum Wahltag wollen wir Sie mit unserem Newsletter noch schneller und umfassender informieren.

Auftakt der Kieztour mit Klaus Wowereit

Kieztour Auftakt, Wowereit
 

Gelungener Auftakt der Kieztour mit Klaus Wowereit in der Wilmersdorfer Straße: Etwa 200 Menschen hatten sich versammelt, um den Regierenden beim ersten Tourtermin in Charlottenburg-Wilmersdorf zu erleben.

Wowereit, der bereits einige hundert Meter durch die Einkaufsmeile in der Wilmersdorfer Straße geschlendert war, dabei Dutzende Hände geschüttelt und strahlende Gesichter hinterlassen hat, findet auf der Bühne deutliche Worte. Wirtschaftsförderung, Mietenpolitik, Flughafen in Schönefeld sind die Themen – und  brennende Autos. Viele Berlinerinnen und Berliner empfinden hier ein schwerwiegendes Problem. Klaus Wowereit lässt an Deutlichkeit nichts vermissen. „Wir lassen uns unsere Stadt nicht kaputtbrennen, egal von welchen Idioten“, ruft er unter Applaus. Weiterlesen...

alle Termine der Kieztour im Überblick

 

Berliner SPD ist beim Start ins neue Schuljahr dabei

Robert Drewnicki: "Runter vom Gas"
 

Mit dem Schuljahr 2011/2012 beginnt dieser Tage für viele junge Berlinerinnen und Berliner ein neuer Lebensabschnitt. Erstmals machen sie sich auf den Weg in eine noch ungewohnte Umgebung und auch die Eltern der Berliner Erstklässler sind in diesen Tagen vielfach mit Fragen zum Schulalltag ihrer Kinder befasst. Wie in jedem Jahr führt die Berliner SPD daher ihre bekannte Einschulungsaktion durch. Engagierte Parteimitglieder und Abgeordnete in den Kreisverbänden und Abteilungen werden zu den Einschulungsterminen am Wochenende vor den Grundschulen in ganz Berlin präsent sein. Mit Brotdosen, Buntstiften oder Reflektorbärchen wird die Berliner SPD die ABC-Schützen in der Hauptstadt versorgen, wenn der „Ernst des Lebens“ beginnt. Für alle interessierten Eltern halten wir zudem eine informative Broschüre mit dem Schulgesetz bereit.
Parallel zu den Einschulungsaktionen macht die Berliner SPD auch die Autofahrer auf die vielen noch ungeübten Verkehrsteilnehmer in der Nähe der Grundschulen aufmerksam. An besonders stark von Schulkindern frequentierten Straßenabschnitten weist die Berliner SPD die Autofahrer auf ein umsichtiges Fahrverhalten zum Schutze der Kinder hin. Im Bild befestigt der Charlottenburger Abgeordnetenhauskandidat Robert Drewnicki eines der Plakate in der Nähe der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule im Ortsteil Westend.

 

Schulbroschüre 2011

Seit vielen Jahren informiert die Berliner SPD die Eltern von schulanfängern über ihre Mitwirkungsrechte in der Schule. Jetzt liegt die aktuelle Broschüre  vor, die wieder den Text des Schulgesetzes enthält. Download der Broschüre als PDF (PDF-Dokument, 686.5 KB)

 

Frauen unterstützen Klaus Wowereit

ASF-Empfang. Foto: Mademann
 

Deutliche Unterstützung für den Regierenden Bürgermeister: Im Zoo-Restaurant trafen sich jetzt  hunderte „Berlinerinnen für Klaus Wowereit“ zu einem frauenpolitischen Empfang. Wowereit versprach, sich weiter für die Gleichstellung einzusetzen.

In dieser Gesellschaft fühlte Klaus Wowereit sich sichtlich wohl: Die Berliner Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) hatte den Regierenden Bürgermeister am 17. August zu einem frauenpolitischen Empfang in den Zoo eingeladen. Und mehrere hundert „Berlinerinnen für Klaus Wowereit“ kamen. Weiterlesen...

 

Aktionen: Jeden Tag, in jedem Bezirk

Mit täglichen Aktionen in jedem Bezirk  ist die Berliner SPD zu Wochenbeginn in die letzten fünf Wochen vor der Wahl gestartet. Auf der Internetseite www.berlin-verstehen.de werden in der Rubrik "On Tour" jeden Tag Termine aus allen zwölf Bezirken vorgestellt. Hier finden Sie anschließend Berichte und Fotos: Zum Beispiel vom Besuch Sigmar Gabriels in Marzahn-Hellersdorf am Donnerstag. Zur On-Tour-Seite

 

 
Briefwahl

Sie haben die Wahl! Auch per Post!

Sie sind am 18. September durch Arbeit, Urlaub oder eine körperliche Beeinträchtigung daran gehindert, wählen zu gehen? Wenn Sie bereits heute wissen, dass sie am Tag der Wahl des neuen Berliner Abgeordnetenhauses nicht persönlich in ihr Berliner Wahllokal kommen werden, um ihre Stimmen abzugeben, dann sollten Sie rechtzeitig ihre Briefwahlunterlagen beantragen!
Briefwahlunterlagen, das klingt zunächst nach einem komplizierten Behördengang, nach Formularen, Fristen und einer Flut von Anträgen. Doch unser Informationsflyer zur Briefwahl zeigt Ihnen, dass es ganz einfach ist. Es gibt nur sehr wenige wichtige Punkte zu beachten. Diese Punkte haben wir in unserem Faltblatt „4 Fragen – 4 Antworten: Die Briefwahl“ für Sie zusammengefasst. In dem Informationsblatt, das sie unter dem unten angegebenen Link downloaden können, finden Sie nicht nur die einzelnen Schritte vom Beantragen der Briefwahlunterlagen bis zum Ausfüllen des Stimmzettels; die Adressen der Briefwahlämter in den einzelnen Bezirken sind ebenfalls abgedruckt.

 

Wowereit und Gabriel besuchten Betreuungsprojekt

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit informierte sich am 18. August in Marzahn gemeinsam mit dem SPD-Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel über die Arbeit des Betreuungsprojekts „Sophia“. Dessen Geschäftsführer Rudolf Kujath präsentierte zunächst das Konzept, das es Menschen durch Bereitstellung technischer Hilfsmittel sowie durch das Angebot an Betreuung auch im hohen Alter noch ermöglicht, weiterhin in ihrem vertrauten Wohnumfeld zu bleiben. Weiterlesen auf www.klaus-wowereit.de...

 

Wowereit im ZDF: Wir setzen auf Wirtschaft

"Wir setzen einen Schwerpunkt bei der Wirtschaft", so Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit im ZDF. Der Bericht zum Anschauen in der ZDF-Mediathek

 
26. August:

Ausstellung mit Fotos von Paul Glaser

Paul Glaser Kreuzberg
 

Paul Glaser ist eine Berliner Institution. Seit vier Jahrzehnten begleitet seine Kamera das Leben in der Stadt zwischen Weltpolitik und Kiezproblemen. Früher als andere hat der Fotograf Berlin als Einwanderungsstadt begriffen und in den sich wandelnden Lebensbedingungen für Migrant/innen ein langjähriges Arbeitsthema gefunden. Das schließt die Folgen von Mauerbau und -fall, von Einwanderungs- und Asylpolitik ebenso ein wie den Kampf der Zugewanderten um mehr Rechte und Akzeptanz. Vor allem aber dokumentieren Glasers Fotografien in einzigartiger Weise die Veränderungen im Berliner Straßenbild nicht nur in städtebaulicher, sondern auch in kultureller Hinsicht. Das beginnt in Schwarzweiß im eingemauerten West-Berlin und führt hin zu der offenen und bunten Metropole, die die wiedervereinigte Hauptstadt heute ist.
Die Ausstellung ergänzend wird Paul Glaser selbst mit einem Diavortrag und seinen bekannt pointierten, bisweilen provokativen Kommentaren die Hintergründe der gezeigten Fotos beleuchten. Lebendig und spannend erzählt er über scheinbar längst vergangene, wilde Mauerzeiten und zeigt sachkundig auf, warum uns die Bilder der Zeit heute noch angehen.
In Kooperation mit dem Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie e.V.

Ausstellungseröffnung mit: Paul Glaser, Fotograf; Nikolaus Sander, Kulturforum Stadt Berlin der Sozialdemokratie e.V.; Daniela Honigmann, August Bebel Institut, und Dr. Norbert Meisner, Senator a.D. und ehem. Landesgeschäftsführer der SPD Berlin.
Fr 26. August 2011, 18 Uhr, Galerie des August Bebel Instituts, Müllerstraße 163, U/S-Bahnhof Wedding

 
31. August:

SPD stellt Aktionsplan Gesundheit für Berlin vor

Zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung über den Aktionsplan Gesundheit für Berlin lädt die SPD am 31. August bei der Ärztekammer Berlin.

Vorbeugen ist besser als Heilen, und die beste Prävention ist eine umfassende Gesundheitsförderung! Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 31. August 2011, 18.00 bis 21.00 Uhr in der Ärztekammer Berlin, Friedrichstr. 18, 10969 Berlin, statt.

Weiterlesen...

 

 

 

TV-Spot verpasst?

Insgesamt acht Sendetermine hat der TV-Spot der Berliner SPD. Am 17.August um 19.56 Uhr erfolgt  die nächste Ausstrahlung im rbb-Fernsehen. Täglich und rund um die Uhr ist er seit heute im YouTube-Kanal der Berliner SPD zu sehen: zum TV-Spot

 

Bis 28. August!! Jetzt Plakate spenden!

Spenden Sie Ihr Großflächenplakat - und entscheiden Sie selbst, wo es stehen soll!  Nur noch bis zum 28. August können Sie den Wahlkampf der Berliner SPD mit der Spende eines Großflächenplakats unterstützen.Wir bieten Ihnen  die Möglichkeit nicht nur ein Plakat zu spenden, sondern auch den exakten Standort aus einer Auswahl von Plakat-Standorten mit Adressen und Standortfoto zu bestimmen. Zur Plakatspende...

 

Wir laden Sie ein!

Treffen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten der Berliner SPD. Heute zum Beispiel bei  "Klaus Wowereit im Kiez am Hermann-Ehlers-Platz". Morgen beim Rundgang durch das Bayerische Viertel "Wo Albert Einstein und Gottfried Benn wohnten".

 

 

Neue Foto-Galerien

 

Termine: Unsere aktuellen Termine finden Sie jeden Tag auf unserem Kalender.

Presseschau: An jedem Werktag finden Sie bei uns übersichtlich in der aktuellen Presseschau eine Auswahl von Zeitungsartikeln des Tages, die nützlich für die politische Arbeit sein können.

Telefon-Hotline der Berliner SPD: (030) 46 92 222

E-Mail: spd@spd-berlin.de

 

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn über die Internetseite www.klaus-wowereit.de oder die Seite der Berliner SPD www.berlinwahl.spd.de oder www.spd-berlin.de abonniert haben oder ihn über den "BerlinScheck" der Berliner SPD bestellt haben. Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten? Sie können ihn jederzeit auf der Seite der Berliner SPD abbestellen.

 

Termine