ABI

August-Bebel-Institut: Dekolonisierung im Spannungsfeld von Utopie und Realpolitik

Die Entstehung der ersten panafrikanischen politischen Bewegung „Rassemblement Démocratique Africain“ ist ein wichtiger Meilenstein für die politische Emanzipation in den französischen Kolonien Westafrikas. Der Historiker Ibrahima Thioub verfolgt die intellektuellen Wurzeln dieser afrikanischen Unabhängigkeitsbestrebungen und zeigt, wie die Visionen afrikanischer Intellektueller diese inspirierten, verweist jedoch auch auf ihre Konfrontation mit der neokolonialen Realpolitik. Der darauf folgende Workshop lädt Interessierte zur Vertiefung des Themas ein.

Referent: Prof. Ibrahima Thioub (Senegal)

Do, 23. September, 19–21 Uhr, Dialogforum, Galerie im Kurt Schumacher Haus, Berlin Wedding, beitragsfrei, Anmeldung erbeten, Veranstaltung P92
Sa, 25. September 2010, 10 - 17 Uhr, Workshop in Berlin Wedding, Beitrag 10 € inkl. Verpflegung und Getränke, Anmeldung bis 23. September, Veranstaltung P93

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.