Wowereit Industriepol

Berlin startet Industrie-Kampagne – Wowereit: “Berlins Industrie ist stark und zukunftsfähig”

Der Berliner Senat und die Berliner Wirtschaft wollen Berlin als Industriemetropole mehr ins Bewusstsein rücken. Deshalb legt die Hauptstadtkampagne „be Berlin“ jetzt in Kooperation mit führenden Berliner Industrieunternehmen einen neuen Schwerpunkt auf das Thema Industriestandort Berlin. Das ist das Ergebnis der 3. Zusammenkunft des Steuerungskreises Industriepolitik, die gestern unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit im Berliner Rathaus stattgefunden hat.

Klaus Wowereit: „Berlins Industrie ist stark und zukunftsfähig. Das gilt es wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Deshalb werden wir gemeinsam mit unseren großen Berliner Industriebetrieben regional, deutschlandweit und international die Stärken des Industriestandortes Berlin herausstellen. Die Berliner Industrie ist innovativ und hat unter anderem durch die räumliche Nähe zu hervorragenden Forschungseinrichtungen große Zukunftschancen. Mit der Kampagne ‚Ich bin ein Berliner’ werden wir zeigen, dass viele Berliner Industrieprodukte schon jetzt international erfolgreich sind.“ 

Der “Steuerungskreis Industriepolitik“ wurde im März 2010 im Rahmen des Zukunftspakts von Senat, Wirtschaft und Gewerkschaften eingerichtet. Die Spitzen der beteiligten Organisationen beschäftigen sich unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters mit allen Themen, die für den Industriestandort Berlin relevant sind.