Der Dienstagsbrief Nr. 28

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Aktuellste und Wichtigste auf einen Blick: Zum Schulstart – Sarrazin - Termine

 
 
Cover Bildungsflyer
 

SPD: Glückwünsche zur Einschulung

Glückwünsche und Informationen zur Einschulung gibt es am Sonnabendvormittag auch wieder von der SPD: Vor mehr als 200 Grundschulen verteilen Mitglieder der Berliner SPD 14.000 Broschüren mit dem Berliner Schulgesetz, 14.000 Brotdosen und rund 10.000 Packungen Buntstifte. Bildung - eine gute …

 

Telefon-Hotline zum Schulstart - 23251700

Zum Schulstart richten die Fraktionen von SPD und LINKE am Mittwoch und Donnerstag eine telefonische Hotline ein. Wie schon in den Vorjahren informieren sich die Bildungsexperten der SPD-Fraktion und der Fraktion DIE LINKE darüber, wie der Schulstart läuft. „Mit der Schulreform macht Berlin einen großen Schritt nach vorn ", so die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Felicitas Tesch. "Es ist normal, dass Schüler, Eltern und Lehrer noch viele Fragen und Hinweise haben. Wir stehen als …

 

Sarrazin provoziert weiter: Auch im neuen Buch vertritt er fragwürdige und unsozialdemokratische Thesen

Auf die Vorabveröffentlichungen im Spiegel und der Bildzeitung am Montag hat der Landesvorsitzende Michael Müller mit deutlichen Worten reagiert: „Den offensichtlich gelangweilten Ex-Senator treibt die reine Lust an der Provokation zu immer fragwürdigeren und menschenverachtenderen Aussagen“. Mit jedem Auftritt und jedem Text würde es schlimmer. „Seine Positionen haben absolut nichts mit sozialdemokratischer Integrationspolitik oder überhaupt mit demokratischer Politik zu tun. Ich würde mir …

 

"Atomkraft - Schluss Jetzt!"

Die Berliner SPD ruft zur Teilnahme an der Protestaktion der Anti-Atombewegung am 18. September in Berlin auf. Zehntausende wollen an diesem Tag ab 13 Uhr friedlich das Regierungsviertel umzingeln und gegen eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten protestieren. Unter dem Motto „Atomkraft - Schluss Jetzt!“ soll gegen einen Weiterbetrieb der Atomreaktoren demonstriert werden, die den Weg in eine klimaverträgliche Zukunft mit Erneuerbaren Energien verbauen und das Land vor ungelöste …

 

Das Flugblatt der Woche: Schwarz-Gelb: Kniefall vor der Atom-Lobby

Die wiederholten Störfälle in Atomkraftwerken, die Zustände in den Atommülllagern Morsleben und Asse belegen, dass Atomenergie nicht beherrschbar und hochgefährlich ist. Die Frage der endgültigen Lagerung von strahlendem Atommüll ist nicht geklärt und wird den nachfolgenden Generationen aufgebürdet. Dennoch hält die schwarz-gelbe Bundesregierung gegen die Mehrheit der Bevölkerung an ihren Atomplänen fest. Sie will die AKW-Laufzeiten verlängern und den Bundestag möglicherweise – oder sogar am …

 

Wechsel in der SPD-Fraktion

Neues Mitglied der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses ist Florian Dörstelmann. Er rückte Anfang August für Stefanie Winde nach, die ihr Mandat als Charlottenburger SPD-Abgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Ende Juli niedergelegt hat. Seit 2. August verantwortet die 42-Jährige die Unternehmenskommunikation der Berliner Universitätsklinik Charité. Florian Dörstelmann studierte 1987 bis 1991 Rechtswissenschaften in seiner Geburtsstadt Freiburg im Breisgau und ist …

 

Hellmut Stern: "Saitensprünge"

Hellmut Stern, langjähriger Erster Geiger des Berliner Philharmonischen Orchesters, ist am 1. September 2010 zu Gast in der Galerie im Kurt-Schumacher-Haus. Auf Einladung des Kulturforums Stadt Berlin der Sozialdemokratie spricht er über zwei Ereignisse, die sein Leben geprägt haben und die er in seinem Buch "Saitensprünge – Erinnerungen eines leidenschaftlichen Kosmopoliten" beschrieben hat: die Vertreibung aus Deutschland, das Leben in China und die Ausreise nach Israel sowie seine Zeit bei …

 

Karin Seidel-Kalmutzki - Stadtteiltag in Hohenschönhausen

Die SPD-Abgeordnete Karin Seidel-Kalmutzki lädt am 1. September zum Stadtteiltag nach Hohenschönhausen. "Hohenschönhausen weiter zu entwickeln als kinder- und familienfreundlicher Stadtteil liegt mir in meiner Arbeit besonders am Herzen", so die SPD-Abgeordnete. "Doch das ist nicht alles: Die Verbesserung von Wohnqualität und Infrastruktur ist eine dauernde Aufgabe, ebenso wie die Herstellung von öffentlicher Sicherheit. All diese Themen werden am 1. September eine wichtige Rolle spielen – …

 

SPD Charlottenburg-Wilmersdorf lädt zum Lietzenseefest

Die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf und die Bundestagsabgeordnete Petra Merkel laden am Samstag, d. 4. September 2010 zum jährlichen Lietzenseefest – dem großen SPD-Familienfest – ein. Neben einer großen Hüpfburg und einem Spieleparcours für die Kleinen kommen natürlich auch die Großen auf ihre Kosten. Es gibt Essen und Trinken zu moderaten Preisen und an rund 30 Ständen präsentieren sich die SPD und Theater, Vereine und Organisationen aus dem Bezirk. Prominente Politikerinnen und Politiker …

 

Stolpersteinrundgang – weibliche NS-Opfer im Quartier Rudolfplatz

Die ASF Friedrichshain-Kreuzberg lädt ein zu einem Rundgang. Besucht werden die Stolpersteine weiblicher NS-Opfer im Quartier Rudolfplatz. Unterwegs werden die Stolpersteine gereinigt. Dorothee Reinhold vom KulturRaum Zwingli-Kirche e.V. wird die Geschichte und die Lebensläufe der Frauen im Quartier Rudolfplatz vorstellen. Besucht werden die Stolpersteine der Danneckerstraße, Stralauer Allee, Bödikerstraße Corinthstraße und Markgrafendamm. Samstag, 11. September 2010, um 15.00 Uhr Treffpunkt: …

 

IdeenFabrik.Potsdam - Ein BarCamp zur Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Wirtschaften – Ein Generationskonflikt? Das ist das Thema einer Konferenz der Jusos Brandenburg am 11. September 2010. Es wird darum gehen, was die Herausforderungen für nachhaltiges Wirtschaften sind und wie wir sie Generationengerecht bewältigen können. Die Teilnehmenden sollen dabei selbst die Themen vorgeben und sagen, was nachhaltiges Wirtschaften für sie bedeutet. Was für sie wichtige soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte sind. Gemeinsam soll so in verschiedenen …

 

Friedrich-Ebert-Stiftung: Krise als Chance – wird sie genutzt?

Wenn Mitte September im Bundestag über das „Sparpaket“ in Höhe von 80 Milliarden Euro diskutiert wird, geht es um wichtige Weichenstellungen. Ein Blick auf die Krisenreaktionen anderer Länder und auf die Ergebnisse einer Gender-Analyse der deutschen Krisenreaktionen soll Potentiale von staatlichem Handeln sowohl beim Sparen als auch beim Investieren verdeutlichen. Es sollen Ansätze aufgezeigt werden, wie auch in Krisenzeiten das Gemeinwohl im Blick behalten und Geschlechtergerechtigkeit …

 

Du bekommst den Dienstagsbrief als Mitglied der Berliner SPD automatisch per Mail zugesandt. Wenn Du den Dienstagsbrief abbestellen möchtest, sende bitte eine E-Mail an dienstagsbrief@spd.de.

Termine, Fragen und Anregungen zum Dienstagsbrief bitte an roswitha.dybiona@spd.de.

Die Hotline der Berliner SPD 030 – 4692 222 oder spd@spd-berlin.de.

 

Termine