Ehe für alle kommt

Ehe für alle kommt

Regenbogenflagge am Kurt-Schumacher-Haus gehisst

Regenbogen-Flagge am Kurt-Schumacher-Haus gehisst - 2017

© SPD Berlin | Erik Haase

 

Passend zur historischen Entscheidung zur „Ehe für alle“ wurde heute die Regenbogenflagge am Kurt-Schuamcher-Haus gehisst.

Zum Beschluss des Bundestages erklärt der Berliner Landesvorsitzende und Regierende Bürgermeister Michael Müller:

„Wir haben in Deutschland lange auf die Ehe für alle warten müssen. Als tolerante und offene Gesellschaft waren wir nicht nur in Berlin schon längst bereit für die vollkommene Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften. Eine gesetzliche Hürde, für alle, die wie wir in Berlin, Freiheit und Vielfalt leben und lieben, ist endlich überwunden. Ich freue mich über die Ehe für uns alle, über diesen großen Fortschritt für uns alle."

Der Landesvorsitzende der SPDqueer Berlin Markus Pauzenberger dazu:

„Heute haben wir erreicht, was vor fast 30 Jahren begann. Damals war die Ehe für alle fast undenkbar, ab heute ist sie gelebte Normalität. Danke an alle, die dabei geholfen haben – innerhalb wie außerhalb der SPD."