Vier Leuchtturm-Projekte und eine modernere Verwaltung

R2G-Koalitionsverhandlungen

Vier Leuchtturm-Projekte und eine modernere Verwaltung

Bürgeramt Tempelhof
 

In zwei Wochen zum Bürgeramt: Das ist eines der Ziele, die sich Rot-Rot-Grün beim Thema Verwaltung und Personal gesetzt haben. Dazu sollen Prozesse verbessert, mehr Dienstleistungen online angeboten werden. Neben der Online-Terminvergabe sollen künftig für die Wartemarken die Wartezeiten in den Bürgerämtern tagesaktuell im Internet angezeigt werden. Ein Servicekonto Berlin soll den Bürgerinnen und Bürgern bis Ende 2017 den personalisierten Zugang zu Dienstleistungen ermöglichen. So können diese beispielsweise Anwohnerparkausweise künftig online verlängern.

Die Bürgerämter sind aber nur eines von insgesamt vier Leuchtturm-Projekten, auf die sich die drei verhandlungsführenden Parteien geeinigt haben. Auch der dringend notwendige Schulneubau, die stadtweite Unterbringung von Geflüchteten und Wohnungslosen sowie der Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur gehören dazu. Bei allen vier Projekten soll die Zusammenarbeit der Verwaltungsebenen so verbessert werden, dass ein rascher Start ermöglicht werden kann.

Auch auf den erhöhten Personalbedarf reagiert Rot-Rot-Grün. 5000 bis 6000 neue Beschäftigte werden in den kommenden Jahren jährlich gesucht, 1000 davon für neu geschaffene Stellen. Vor allem Lehrkräfte werden gebraucht. Die altersbedingte Fluktuation soll gleichzeitig dazu genutzt werden, effizientere Strukturen zu schaffen. Die Zuständigkeiten sollen deshalb gebündelt werden, künftig soll sich eine Staatssekretärin oder Staatssekretär um sämtliche Personalthemen kümmern.

Der öffentliche Dienst soll aber nicht nur effizienter werden, sondern auch attraktiver für potenzielle Arbeitnehmer. Um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten, sollen die Rahmenbedingungen wie die Ausstattung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert werden. Einstellungsverfahren sollen zudem unter anderem durch E-Recruiting von aktuell 38 Wochen auf drei Monate ab Ausschreibung verkürzt werden.