Michael Müller: Berlin hat allen Grund zur Freude

Michael Müller: Berlin hat allen Grund zur Freude

Michael Müller. Foto: Senatskanzlei
 

„Unsere Stadt hat im Rückblick auf 25 Jahre Einheit allen Grund zur Freude", erklärte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller zum Tag der deutschen Einheit. "Der Fall der Berliner Mauer und die Vereinigung Berlins sind die wesentlichen Voraussetzungen für die positive Entwicklung, die unser Berlin in diesem Vierteljahrhundert genommen hat. Die Stadt ist zusammengewachsen, Berlin ist eine Wachstumslokomotive geworden, unsere Metropole wächst, Menschen aus aller Welt kommen zu uns. Berlin ist überzeugend in seine Rolle als offene und tolerante Hauptstadt des vereinten Deutschlands hineingewachsen. Wir sind trotz aller immer noch vor uns liegenden Aufgaben eine leistungsstarke und optimistisch in eine gute Zukunft blickende Stadt. Die Berlinerinnen und Berliner sind dankbar, dass sie diese positive Bilanz der jüngsten Geschichte ziehen können und dass das alles möglich geworden ist ohne Gewalt und ohne Blutvergießen. In jüngster Zeit steht auch Berlin vor der Aufgabe, vielen Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, Obdach, Sicherheit und Existenz zu geben. Bei allen Schwierigkeiten, die wir dabei auch in Berlin bewältigen müssen, sind wir bereit, anderen etwas von dem zu geben, was Berlin an Glück und Solidarität erfahren hat.“