"Aus- und Weiterbildung von Arbeitslosen verstärken"

"Aus- und Weiterbildung von Arbeitslosen verstärken"

Burgunde Grosse
 

"Die positive Entwicklung am Berliner Arbeitsmarkt hält an und bietet Arbeitslosen gute Jobchancen", so die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses, Burgunde Grosse. Angesichts der aktuellen Arbeitsmarktzahlen der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg appellierte sie an die Arbeitsagenturen und Jobcenter, "die Mittel für Weiterbildung und Ausbildung jetzt den Arbeitslosen zugutekommen zu lassen und das zur Priorität zu machen".
An die Arbeitgeber in der Stadt richtete die SPD-Abgeordnete den Appell, auch den Jugendlichen eine Chance zu geben, die nicht so gute Noten beim Schulabschluss erreicht haben. Grosse: "So manche zeigen erst in der Praxis, was ihn ihnen steckt. Die Tatsache, dass derzeit noch 9000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz suchen und gleichzeitig noch 7000 Ausbildungsplätze unbesetzt sind zeigt mir, dass sich noch einiges bewegen lässt. Facharbeiterinnen und Facharbeiter fallen nicht vom Himmel, sondern sie brauchen eine Ausbildung!"