SPD Mitte: Gedenken an die Opfer des 17. Juni 1953

SPD Mitte: Gedenken an die Opfer des 17. Juni 1953

17. Juni: Ralf Wieland legt Rosen nieder
 

Auch in diesem Jahr legt die SPD Mitte zum Andenken an die Opfer des Arbeiteraufstandes in der DDR vom 17. Juni 1953 tausend rote Rosen am Mahnmal in der Wilhelmstraße nieder. Die Gedenkrede wird der Landesvorsitzende der SPD Berlin, Dr. Jan Stöß, halten. 1953 demonstrierten über 300.000 Menschen gegen die Erhöhung  der Arbeitsnormen und für freie Wahlen. Bei der gewaltsamen Niederschlagung des Aufstandes kamen 21 Demonstranten zu Tode.
Treffpunkt ist am Mittwoch, 17. Juni 2015, um 08.00 Uhr
am Denkmal vor dem Bundesfinanzministerium,
Leipziger Straße / Wilhelmstraße.