Müller: "Friedliches und solidarisches Miteinander in Berlin"

Müller: "Friedliches und solidarisches Miteinander in Berlin"

Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt
 

"Ich werde, wie Sie alle es zu Recht von Ihrem Regierenden Bürgermeister erwarten dürfen, Tag für Tag ernsthaft daran arbeiten, dass Berlin eine weltoffene Stadt des friedlichen und solidarischen Miteinanders bleibt", sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller in seiner ersten Neujahrsansprache. Solidarität sei dabei besonders mit den Menschen geboten, die bei uns vor Krieg und Terror Zuflucht suchen, so Müller. "Senat und Bezirke müssen jetzt sehr viel mehr Unterkünfte als erwartet bereitstellen. Nun gilt es, unsere Mitmenschlichkeit zu beweisen. Gerade eine Stadt wie Berlin weiß, wie wichtig Hilfe in Not ist. Auch wenn es für viele Nachbarschaften neue Herausforderungen und auch Verunsicherung mit sich bringt, heißen wir die Flüchtlinge willkommen und stellen uns den populistischen Strömungen mit ihren einfachen und oft menschenverachtenden Parolen entgegen."

Es gebe im neuen Jahr viel zu tun, sagte Müller. Dabei sei es ihm wichtig, zunächst die Probleme offen und ehrlich beim Namen zu nennen: "Noch gibt es 200.000 Arbeitssuchende, d.h. wir brauchen mehr Arbeitsplätze, von denen man gut leben kann. Der Flughafen muss fertiggestellt werden und wir brauchen mehr bezahlbare Wohnungen, besonders für mittlere und niedrige Einkommen sowie Familien. Die Schulen müssen endlich saniert werden. Und unsere Stadt muss eine leistungsfähige Verwaltung haben."

Er wolle mit dem Senat "die Stadt jeden Tag ein bisschen besser für Sie, die Berlinerinnen und Berliner, machen", sagte Müller. "Dazu brauche ich auch Ihre Unterstützung. Lassen Sie uns gemeinsam die Probleme anpacken. Und lassen Sie uns auch in die Zukunft schauen. Berlin wäre nicht Berlin, wenn es nicht auch Mut zu Neuem hätte."

Müller warb in diesem Zusammenhang auch für eine Bewerbung Berlins um die Olympischen Spiele. "Wo, wenn nicht in dem weltoffenen Berlin mit unserem Olympiastadion und den vielen anderen Sportstätten sollten olympische Spiele in Deutschland stattfinden. Und diese Spiele sind eine echte Chance für uns alle – wenn sie nicht pompös, mit Ihrer Beteiligung und mit einem spürbaren Nutzen für die Stadt geplant und durchgeführt werden. Für eine solche, neu gedachte echte Reform-Olympiade kann Berlin bereit stehen."